Nordstadtblogger

Kulturmeile Nordstadt: Die Preisträger des Streetart-Wettbewerbs in der Weißenburger Straße wurden gekürt

Preisverleihung des Streetart Mauerprojektes 2015. Preisträger, Jury und Sponsoren und Oberbürgermeister Ullrich Sierau vor der Mauer in der Weißenburger Straße

Es war keine leichte Aufgabe für die Jury des Streetart Mauerprojektes 2015 in der Weißenburger-Straße aus den vielen tollen Motiven die Preisträger zu küren. „Alle Beteiligten hätten eine Auszeichnung verdient“, so Annette Kritzler von der Kulturmeile Nordstadt.

Stadtoberhaupt verleiht drei erste Preise und Sonderpreise an beteiligte Schulen

An zwei Wochenende wurde die Mauer gestaltet. Sprayer aus Castrop-Rauxel am Werk

Im Besein des Schirmherren Oberbürgermeister Ullrich Sierau wurden jetzt die Preise verliehen. Der war ganz begeistert von dem Ergebnis des Wettbewerbs am Kraftwerksstandort.

„ Die Zukunft der RWE ist bunt, jedes Unternehmen, dass sich in einem Transformationsprozess befindet sollte einmal die Mauer besichtigen.“

An zwei Wochenenden im April arbeiteten 80 Beteiligte zwischen 12 und 68 Jahren an der Kraftwerksmauer. Gut eineinhalb Jahre dauerte die Vorbereitung der Verschönerung des Entrees zur Nordstadt.

Organisiert wurde die Aktion von Almut Rybasch-Tarry und Annette Kritzler, Kulturmeile Nordstadt, und Quartiersmanagerin Lydia Albers.

Die Frauen schafften es die Gelder für die Gestaltung der Kraftwerksmauer über private Sponsoren zu beschaffen ohne auf eine städtische Förderung zurück greifen zu müssen. Das Ergebnis ist beeindruckend, zurzeit wird noch die große Wand des Kraftwerksgebäudes gestaltet.

Die Preisträger und die Begründung der Jury:

Platz 1: „Nature Supersession“ Fabian Schubert, Sehr kreative Interpretation des Rückgangs der Natur und des Anwachsens der Städte. Die Auswirkung auf die Umwelt wird hier mit einer Flutwelle dargestellt. Treue zu den vier Themenvorgaben Energie, Umwelt, Verkehr und Großstadtdschungel. Gute  Farbenwahl / -kombination. Fällt sofort ins Auge.

Preisverleihung des Streetart Mauerprojektes 2015. 1. Platz: „Nature Supersession“ von Fabian Schubert

Platz 2: „Urban Jungle“ Hannes Schlachter, Christoph Wockelmann, Michael Flamme, technisch hochwertige Umsetzung der Themenvorgaben Großstadtdschungel, Umwelt, Verkehr, Energie, nachdenkliche Bildatmosphäre – positiver Kontrast zu den anderen Bildern. Gute Farbkombination, gleitende Farbübergänge. Regt die Fantasie des Betrachters an und versetzt ihn in die Zukunft.

Preisverleihung des Streetart Mauerprojektes 2015. 2. Platz: „Urban Jungle“, Hannes Schlachter, Christoph Wockelmann und Michael Flamme

 

Platz 3„Concret Jungle“, Dalibor Babic, technisch hochwertige Umsetzung. Große Identifikation mit Dortmund, man findet viele Gebäude der Stadt wieder. Sehr detaillierte Ausführung in die lustigen Elemente eingefügt wurden. Man findet alle vorgegebenen Themen wieder. Kreatives Stadtbild Dortmunds, Farbwahl schwarz/weiß Technik.

Preisverleihung des Streetart Mauerprojektes 2015. 3. Platz: Concrete Jungle“, Dalibor Babic

Sonderpreis: „Arche Dortmund“, Leibnitz Gymnasium (Jahrgangsstufe?), kreative Umsetzung, technisch sehr sauber ausgeführt. Das Bild fällt durch seine Farbwahl auf. Sehr schöne Interpretation von Umwelt und Großstadtdschungel mit Bezug auf Dortmund.

Preisverleihung des Streetart Mauerprojektes 2015. Sonderpreis „Arche Dortmund“, Leibnitz Gymnasium

Sonderpreis: „Mittendrin u. echt dabei“, Kielhornschule (Jahrgangsstufe?), kreative Umsetzung, lässt die Sonne aufgehen, stimmt den Betrachter sofort positiv, ein „echter Eyecatcher“ auf Grund der Farbwahl, Bonus: Verwendung des Logos „Echt Nordstadt“ somit intensive Identifikation mit dem Ort.

Preisverleihung des Streetart Mauerprojektes 2015. Sonderpreis: Mittendrin und echt dabei“, Kielhorn-Schule

Infos zur Galerie: http://www.echt-nordstadt.de

Mehr Infos auf nordstadtblogger.de:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen