Nordstadtblogger

„junge kirche dortmund“ beim Weltjugendtag: Junge Dortmunder reisen nach Panama und Costa Rica

Auf nach Panama und Costa Rica: Junge Erwachsene aus Dortmund reisen mit der „jungen kirche dortmund“ zum Weltjugendtag. Foto: Martin Blume

Auf nach Panama und Costa Rica: Junge Erwachsene aus Dortmund reisen zum Weltjugendtag. Foto: Martin Blume

13 junge Erwachsene sind gemeinsam mit der „jungen kirche dortmund“ in Zusammenarbeit mit dem BDKJ Stadtverband Dortmund e.V. und dem Erzbistum Paderborn zu ihrer Reise zum Weltjugendtag in Panama gestartet. Vom 22. Bis 27. Januar findet in Panama-City der Weltjugendtag statt. Unter dem Motto „Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast“ (Lk 1,38) hat Papst Franziskus zu dem weltweiten Jugendtreffen eingeladen.

Aus dem Erzbistum Paderborn fahren insgesamt 150 junge ChristInnen 

In den vergangenen Wochen haben sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Kirchengemeinden im Dekanat Dortmund auf diese einmalige Pilgerreise vorbereitet. Sie beschäftigten sich mit dem Motto, klärten organisatorische Fragen und lernten sich bei gemeinsamen Unternehmungen besser kennen. Obwohl die meisten von ihnen bereits Erfahrungen mit dem Weltjugendtag in Krakau, Sydney oder auch Köln gemacht haben, ist die Vorfreude aber auch die Aufregung groß.

Aus dem Erzbistum Paderborn werden insgesamt 150 junge Christinnen und Christen an dieser Feier des Glaubens teilnehmen und dabei Begegnung im Glauben und besonders Freude im Glauben erfahren und ebenso auch feiern. Der Reiseverlauf sieht vor, dass die Teilnehmenden im Vorfeld des Weltjugendtags zunächst die „Tage der Begegnung“ in Costa Rica verbringen.

Dort sind sie in Gastfamilien untergebracht und lernen auf diese Weise die Gastfreundschaft sowie kulturelle Eigenheiten und Glaubenstraditionen kennenlernen. Hierzu gehören unter anderem der Besuch unterschiedlicher sozialer Projekte, darunter ein Kolping-Projekt.

 

Höhepunkt des Weltjugendtages ist die gemeinsame Vigilfeier mit dem Papst

Im Anschluss daran reisen die jungen Erwachsenen nach Panama City, um dort an dem zentralen Programm des Weltjugendtages, bestehend aus Katechesen, Jugendfestivals, Papst-Welcome und Kreuzweg, teilnehmen.

Den Höhepunkt des Weltjugendtages bildet die gemeinsame Vigilfeier (nächtlicher Gottesdienst) mit dem Papst mit einer Übernachtung auf freiem Feld. Abschließend findet am nächsten Morgen vor Ort eine Eucharistiefeier mit Papst Franziskus statt.

Wer nicht selbst an der Reise teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, die Aktivitäten, Eindrücke und Erfahrungen der „jungen kirche“ in den sozialen Netzwerken zu verfolgen. Auf Facebook unter www.facebook.com/jungekirche.dortmund/ und auf dem Instagram-Account der Katholischen Jugendarbeit in Dortmund www.instagram.com/fishit.dortmund/.

Gepostet von junge kirche dortmund am Mittwoch, 16. Januar 2019


Hintergrund:

Was ist der Weltjugendtag?

  • Der Weltjugendtag geht zurück auf eine Initiative von Papst Johannes Paul II., der 1984 die jungen Christen dieser Welt zum ersten Mal zu einem internationalen Treffen in Rom eingeladen hatte.
  • Seitdem folgen alle zwei bis drei Jahre Jugendliche aus bis zu 200 Nationen diesem Aufruf und machen den Glauben junger Menschen in gemeinsamen Gebeten, Messfeiern, sozialem Engagement und Begegnung sichtbar und erlebbar – zunächst, durch die „Tage der Begegnung“, in denen die Teilnehmenden landesweit in den Diözesen des Gastgeberlandes untergebracht sind und anschließend über sieben Tage am zentralen Veranstaltungsort.
  • Orte dieses Glaubensfestes waren zuletzt Krakau (2016), Rio de Janeiro (2013) und Madrid (2011).
  • 2005 war Deutschland unter dem Motto „Wir sind gekommen, um IHN anzubeten“ (Mt 2,2) Gastgeber des Weltjugendtages. An der Abschlussveranstaltung nahmen ca. 1,1 Millionen Menschen teil.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen