Nordstadtblogger

„In einem tiefen, dunklen Wald“: Das „Theater36“ wagt sich im Wichernhaus erstmalig an ein Weihnachtsmärchen

„In einem tiefen, dunklen Wald“: das „Theater36“ wagt sich erstmalig an ein Weihnachtsmärchen. Foto: Leonie Krzistetzko

„In einem tiefen, dunklen Wald“ heißt das neue Stück des „Theater36“. Fotos: Leonie Krzistetzko

Von Leonie Krzistetzko

„Passend zur Adventszeit haben wir uns dazu entschieden ein Weihnachtsmärchen für die ganze Familie aufzuführen“, sagt Stephan Rumphorst. Er ist der Regisseur des Theaterstückes „In einem tiefen, dunklen Wald“. Die Premiere wird am Sonntag, 20.November, im Kultur- und Tagungszentrum Wichern an der Stollenstraße in der Nordstadt stattfinden.

Das Kinderbuch erzählt die Geschichte zweier eigenwilliger Königstöchter

„In einem tiefen, dunklen Wald“: das „Theater36“ wagt sich erstmalig an ein Weihnachtsmärchen. Foto: Leonie Krzistetzko

Das Theater36 führt das beliebte Kinderbuch von Paul Maar auf und wagt sich somit zum ersten Mal an ein Weihnachtsmärchen.  „Das Märchen ist vor allem besonders, weil es kein typisches ist. Es gibt zwei eigenwillige Königstöchter“, so Rumphorst.

Der eingebildeten Prinzessin Henriette-Rosaline-Audora gefällt keiner ihrer Brautbewerber. Damit ein Prinz sie befreit, möchte sie sich von einem Untier entführen lassen.

Prinzessin Simplinella möchte ihre Zukunft nach einem Streit mit ihren Eltern selber in die Hand nehmen. Sie entscheidet sich mutig dafür nach der verschollen gegangenen Prinzessin zu suchen.

Märchen spricht gesellschaftlich relevante Themen an

Die starken Frauenbilder im Märchen seien einer der ausschlaggebenden Gründe gewesen, weshalb sich das Theater36 für das Theaterstück entschieden hat. „Wir wollten uns mit gesellschaftlich relevanten Themen befassen“, so Rumphorst.

Acht Schauspieler des Ensembles werden das Theaterstück im Wichern aufführen. Die Proben zu dem Stück haben im Mai angefangen.

Weihnachtsmärchen im Wichern: Bauklötze werden zu Palästen – Vorverkauf läuft

„In einem tiefen, dunklen Wald“: das „Theater36“ wagt sich erstmalig an ein Weihnachtsmärchen. Foto: Leonie Krzistetzko

Mit „In einem tiefen, dunklen Wald“: wagt sich das „Theater36“erstmals an ein Weihnachtsmärchen.

Das Bühnenbild des Theaterstücks ist verspielt. „Wir haben viele Kisten, mit denen wir Paläste, Häuser und Bäume darstellen. Unsere Bühnenbilder erinnern an Bauklötze“, so Rumphorst.

„Das Schönste an dem Stück ist zu sehen, wie es auf die Kinder wirkt“, so Rumphorst. Auch bei den Proben seien ab und an Kinder der Darsteller anwesend gewesen. „Es ist wichtig für die Kinder genauso ehrlich zu spielen wie für die Erwachsenen“, sagt der Regisseur.

Das Theaterstück richtet sich an kleine und große Märchenliebhaber ab 6 Jahren. Die Premiere des Theaterstücks findet am Sonntag, 20.November, um 16 Uhr im Wichernhaus in der Nordstadt statt.

Kinder bis 14 Jahre zahlen sechs, Erwachsene zwölf Euro eintritt. Der Vorverkauf hat bereits gestartet. Auf Anfrage wird es Sonderaufführungen für Schulkassen geben.

Weitere Informationen: www.theater36.de

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “„In einem tiefen, dunklen Wald“: Das „Theater36“ wagt sich im Wichernhaus erstmalig an ein Weihnachtsmärchen

  1. Thomas Gramen

    Es geht weiter mit unseren Märchenaufführungen für Groß und klein.

    Wir haben vor Weihnachten einen sehr guten Zuspruch und begeisterte Reaktionen erhalten.
    Nun hoffen wir,dass es auch noch viele Menschen im neuen Jahr gibt, die sich ein wenig verzaubern lassen wollen und den Irrungen und Wirrungen von Königstöchtern auf ihrem Weg zum Glück, wie immer das am Ende auch aussehen mag, folgen wollen.

    Alle Kinder und Erwachsene hatten bis jetzt großen Spaß mit Prinzessin Rosalinde Henriette Audora, Prinzessin Simplinella und vielen anderen BewohnerInnen von Borsigburgen und Großburgen.

    Auch in den dunklen Wald mit seinem Untier sind uns alle auf der Bühne mit Mut gefolgt. Wir hoffen, dass es noch viele weitere Recken und Reckinnen in den Zuschauerraum des Wichernhauses schaffen werden.

    Termine im Wichernhaus, Stollenstraße 36, 44145 DO:

    Sa 21.1. 18.00
    So 22,1, 16.00
    Sa 11.2. 18.00
    So 12.2. 16.00
    Sa 18.2. 18.00
    So 19.2. 16.00

    Karten unter Tel. 0231-8630893 oder http://www.wichern.net

    6 Euro für kleine Kinder bis 14 Jahre
    12 Euro für große Kinder ab 14 Jahre.

    PS.: Am Samstag , 14.1., stellen wir unser Stück zwischen 12 und 14 Uhr mehrere Male in der Mayerschen Buchhandlung in Dortmund, Westenhellweg, vor!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen