Nordstadtblogger

Der Wettergott meinte es zu gut: Das Hoeschpark-Fest in der Nordstadt litt unter der Hitze

Hoeschpark- Fest 2014, Tanzvorführung von Türk Egiti, Merkezi

Hoeschpark- Fest 2014, Tanzvorführung von Türk Egiti, Merkezi

Vor zwei Tagen hätte man sie noch um ihren Pelz beneidet, die vielen Maskottchen auf dem Hoeschparkfest, heute gab es mitleidige Blicke. Die Bären von DoGeWo und dem Baseball-Club Wanderers schwitzten um die Wette. Biene Emma konnte auf der Bühne im Interview nur noch in Zeichensprache antworten. Trotzdem verrichten alle drei tapfer ihren Dienst.

Hoeschpark- Fest 2014,Karl-Heinz Jenrich wirbt fürs Hoesch-Museum in Stahlkocher-Montur

Karl-Heinz Jenrich wirbt fürs Hoesch-Museum in Stahlkocher-Montur

So auch Karl-Heinz-Jenrich, Ehrenamtlicher des Hoeschmuseums, der in Stahlkocher-Montur über das Gelände lief. Der Anzug hat früher am Hochofen vor der Hitze geschützt, heute war das Gegenteil der Fall. „Bis vier Uhr halte ich noch aus“, so der Rentner und warb weiter für das Museum an der Eberhardtstraße.

Top-Athletin Conny Dietz lief beim Sponsorenlauf für den guten Zweck

Hoeschpark- Fest 2014, Sponsorenlauf: Paralympics-Goldgewinnerin Conny Dietz an der Führungsleine von Pfarrer Friedrich Laker

Paralympics-Goldgewinnerin Conny Dietz an der Führungsleine von Pfarrer Friedrich Laker

Auch der Sponsorenlauf litt unter der Hitze. Angesicht des Wetters war die Zahl der Läufer gering. Dabei war trotzdem Top-Athletin Conny Dietz, Welt- und Europameisterin, Goldmedaillen-Gewinnerin bei den Paralympics in Atlanta 1996.

Zuletzt war die 52-jährige in Peking für das deutsche Goalball-Team im Einsatz. An der Führungsleine von Pfarrer Friedrich Laker lief sie 20 Runden um den Baseball-Platz. Laker hielt tapfer durch. „Der ist ein guter Begleiter“, lobte sie den Seelsorger von der Schützenstraße.

Den Kontakt in die Nordstadt hat Conny Dietz über Annette Kritzler bekommen. Die Borsigplatz-VerFührerin hat Connys BvB-Fanclub für Sehbehinderte namens „Blind Date“ mal einen Vortrag über die Geburtsstätte des Fußballclubs gehalten.

Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters nutzten noch einmal die Gunst der Stunde

Hoeschpark- Fest 2014, CDU-Oberbürgermeisterkandidatin Annette Littmann mit Gerda Horitzky, Manfred Kreuzholz, Freundeskreis Fredenbaum und Ilsegret Bonke

CDU-Oberbürgermeisterkandidatin Annette Littmann mit Gerda Horitzky, Manfred Kreuzholz, Freundeskreis Fredenbaum und Ilsegret Bonke

Die Kandidatin und der Kandidat zur Wahl des Oberbürgermeisteramtes nutzten noch einmal die Gunst der Stunde um für sich zu werben. Annette Littmann von der CDU machte einen Spaziergang in Begleitung der Nordstadt-Union zu den vielen Ständen der Initiaven aus dem Stadtteil. Ullrich Sierau, SPD, ehrte die Sieger des Sponsorenlaufs.

Viel Foklore und Kultur aus der Nordstadt gab es zusehen: Tanzvorführungen vom türkischen Bildungszentrum und von Trabzonlular, Stände der Kulturmeile Nordstadt und der vielen Ateliers aus dem Dortmunder Norden.

Tommy Finke die Band „The Fret Jets und „Klangpoet“ und viele andere sorgten für die musikalische Begleitung des Nachmittags im Park. Währenddessen schwitzten die Fußballer beim Turnier des BvB-Fanclubs „Herz des Nordens“ und zeigten zu brasilianischen Temperaturen noch einen ansehnlichen Kick.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen