Erneut zahlreiche Baumfällungen in der Nordstadt

Baumfällaktion in der Nordstadt
Eine ganze Reihe von Bäumen muss weichen, da die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist. Archivbild: Alex Völkel

In der Nordstadt müssen eine ganze Reihe von Bäumen gefällt werden. Das teilt das Tiefbauamt der Stadt Dortmund mit. Die Bäume werden gefällt, weil die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist.

Bäume sind mit orangefarbenen Banderolen gekennzeichnet

Der Grund: Bei den Bäumen sind überwiegend Morschungen und Faulstellen im Stamm- und im Kronenbereich festgestellt worden bzw. die Bäume sind bereits total trocken, so dass die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist und die Bäume gefällt werden müssen.

Die betroffenen Bäume sind mit einer orangefarbenen Banderole gekennzeichnet. Ersatzpflanzungen erfolgen  – soweit möglich – in der kommenden Pflanzperiode.

Folgende Bäume müssen gefällt werden:

  • Schützenstraße/ Höhe Einkaufszentrum: eine Esche
  • Robertstraße 9+11: ein Rotdorn
  • Heiligegartenstraße/ Mittelstreifen: zwei Ahorne
  • Gneisenaustraße 64: eine Kirsche
  • Stahlwerkstraße 25: eine Robinie
  • Schützenstraße: 14 Robinien
  • Kamenerstraße 6-8: eine Birne
  • Lützowstraße 57: zwei Birken
  • Goethestraße 20/ Realschule: eine Mehlbeere
  • Burgholzstraße 150/ Gesamtschule: zwei Pflaume/ Ahorn
  • Grünanlage Magdeburger-/ Eberstraße: vier Haselnuß/ Linde/ Buche
  • Grünverbindung Burgholz-/ Eberstraße: sechs Buche/ Ahorn/ Kirsche
  • Schützenstraße/ Parkplatz Klinikum Nord: ein Ahorn
  • Stollenstraße/ ggü 37+39: drei Eschen
  • Zimmerstraße 12/ Kinderspielplatz: ein Ahorn
  • Dürener/Albertstraße: ein Amberbaum
  • Eberstraße/ vor Kleingartenanlage Burgholz: drei Ahorne
  • Baumstraße: eine Robinie
  • Westfaliastraße: eine Platane
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Baumfällungen in den Stadtbezirken Mengede, Innenstadt-Nord und Eving (PM)

    Das Grünflächenamt hat festgestellt, dass es bei zahlreichen Bäumen überwiegend Morschungen und Faulstellen in den Stämmen und Kronen gibt bzw. große Teile der Bäume trocken sind. Dadurch ist ihre Standfestigkeit nicht mehr gegeben, sodass die Bäume gefällt werden müssen. Die betroffenen Bäume sind mit orangefarbenen Banderolen und einem farbigen Kreuz markiert. Die gefällten Bäume sollen durch neue ersetzt werden.

    Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen folgende Bäume gefällt werden:

    Stadtbezirk Innenstadt-Nord

    Helmholtz-Gymnasium, Münsterstraße 122: ein Blauglockenbaum
    AGV Gemeinschaftsgarten am Blücher, Blücherstraße: drei Erlen
    Sunderweg: eine Pappel
    Nordmarkt: eine Linde
    Schützenstraße: eine Erle
    Borsigplatz: zwei Platanen
    Kesselstraße: eine Hainbuche
    Kurfürstenstraße: zwei Platanen

    Stadtbezirk Eving

    Hauptschule Externberg, Lothringer Straße: eine Buche
    Grünanlage Externberg: sechs Eschen, eine Ulme
    Lüdinghauser Straße: drei Eschen

    Stadtbezirk Mengede

    Mengeder Straße 335, Feuerwache: ein Ahorn
    Siegenstraße: eine Kirsche
    Volksgarten Mengede: eine Erle, eine Birke
    Eckei: drei Eschen
    AGV Eckei: zwei Ahorn, eine Linde, eine Esche
    Emsinghofstraße: eine Esche
    Wodanstraße: ein Ahorn
    Schaarstraße: eine Birke, eine Esche
    Zum Hallenbad: ein Ahorn
    Verbindungsweg Mengeder Str. – Haberlandstr.: ein Ahorn, zwei Birken
    Dachstraße 38, Kindertagesstätte: eine Buche
    Waterloostraße: ein Ahorn
    Tönnisweg (Verbindungsweg Haberlandstraße): eine Kirsche
    Wenemarstraße: vier Ahorn
    Grünanlage (KGDA Bodelschwingh), Richterstr.: eine Buche

  2. Baumfällungen im Stadtbezirk Innenstadt-Nord (PM)

    Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen im Stadtbezirk Innenstadt-Nord folgende Bäume gefällt werden:

    Kindertagesstätte Treibstraße: eine Pappel
    Kinderspielplatz Gneisenaustraße: eine Birke
    Kinderspielplatz Herderstraße: zwei Ahorn
    Kindertagesstätte Steinstraße: eine Kirsche
    Scharnhorststraße: eine Mehlbeere
    Gneisenaustraße: zwei Kirschen
    Sunderweg: fünf Robinien
    Münsterstraße: fünf Robinien
    Diesterweg-Grundschule, Heroldstraße: eine Eberesche
    Kinderspielplatz Heroldstraße: ein Ahorn
    Bornstraße: eine Robinie
    Danewerkstraße: eine Ulme
    Kinderspielplatz Lütgenholz–Oestermärsch: eine Kirsche
    Grünanlage Lütgenholz–Oestermärsch: eine Kirsche
    Landwehrstraße: vier Robinien
    Bleichmärsch: eine Weide
    Kinderspielplatz Lünener Straße: zwei Kirschen
    Eisenstraße: eine Esche

    Das Grünflächenamt hat festgestellt, dass es bei diesen Bäumen überwiegend Morschungen und Faulstellen in den Stämmen und Kronen gibt bzw. große Teile der Bäume trocken sind. Dadurch ist ihre Standfestigkeit nicht mehr gegeben, sodass die Bäume gefällt werden müssen. Die betroffenen Bäume sind mit orangefarbenen Banderolen und einem farbigen Kreuz markiert. Die gefällten Bäume sollen durch neue ersetzt werden.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert