Nordstadtblogger

Dietrich-Keuning-Haus präsentiert kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen

Das neue Halbjahresprogramm trägt die Handschrift von Gernot Rehberg,

Das neue Halbjahresprogramm trägt die Handschrift von Gernot Rehberg,

Eigentlich ist es ein Standard-Termin im Dietrich-Keuning-Haus. Doch nichts ist, wie es war. „Es ist sehr bedauerlich, dass wir Gernot Rehberg verloren haben“, sagt Egon Schefers. Der Verwaltungsleiter wollte eigentlich in wenigen Tagen in Rente gehen. Doch nach dem tragischen Tod des neuen Leiters und langjährigen Programm-Chefs hätte es eine erhebliche Vakanz an der Spitze des wichtigen Stadtteil- und Kulturzentrums gegeben.

Daher hat Schefers nun – vorübergehend – auch diesen Hut auf und bleibt noch etwas länger im Amt. Gemeinsam mit Isabel Pfarre stellte er das neue Halbjahresprogramm vor. „Wir wollen die Arbeit im Sinne von Gernot Rehberg weiterführen. Das Programm trägt seine Handschrift“, sagt die neue Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsbetreuung.

Programmauftakt mit Ska, Rock, Pop, Reggae, Jazz und Weltmusik

Gemeinsam mit Isabel Pfarre stellte Egon Schefers das neue Halbjahresprogramm vor.

Gemeinsam mit Isabel Pfarre stellte Egon Schefers das neue Halbjahresprogramm vor.

Das Programm kam sich erneut sehen lassen: Das Dietrich-Keuning-Haus präsentiert für das 1. Halbjahr 2015 wieder kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen. Die beliebte Ruhrpott Ska Explosion macht im Januar den Auftakt zu einer Reihe weiterer interessanter Konzerte aus Rock, Pop, Reggae, Jazz und Weltmusik.

Die Tango-Liebhaber kommen im Tango-Salon mit Live-Musik des Trios Perfume de Mujer am 30. Januar voll auf ihre Kosten und beim portugiesischen Abend am 21. Februar entführt uns die Fadista Ilda Henriques in eine Welt voller musikalischer Emotion. Das Trio Sibiu interpretiert am 27. Februar osteuropäische Traditionals und spielt eigene Ethno-Jazz-Kompositionen.

Kubanische Klänge erwarten uns am 6. März, wenn Son Caliente temperamentvollen Salsa und Cumbia spielen. Mit mongolischer Musik und orientalischen Rhythmen führt uns die Formation Sedaa am 27. März auf eine akustische Reise entlang der Seidenstraße. Reggae und Dancehall geben am Ostersamstag beim Reggaeville Easter Special den Ton an.

Gefragte Angebote für Theater- und Comedy-Fans in der Nordstadt

Bernd Stelter kommt am 18. April in die Nordstadt. Foto: Bernd Esser/ Veranstalter

Bernd Stelter kommt am 18. April in die Nordstadt. Foto: Bernd Esser/ Veranstalter

Gleich zwei orientalische Tanzveranstaltungen folgen noch am 24. April mit „Crazy Hips“ und am 27. Juni, wenn die bekannte Dortmunder Tänzerin Birgit Gahmann zu ihrer Jubiläumsshow einlädt. Tanzbare Rock- und Pop-Musik präsentieren die in der Region bekannten Bands STayAwaY und No Escape in der ersten Junihälfte.

Dann findet auch wieder das farbenfrohe internationale Tanzfestival „Tanzfolk“ statt, bei dem sich die Folklore-Gruppen und Kulturvereine des DKH vorstellen und zum interkulturellen Dialog und zum Feiern einladen.

Auch die Theater- und Comedy-Fans kommen nicht zu kurz: „Die Chance deines Lebens“ bietet das Theater Dionysos am 16. Januar in einer bitterbösen Satire und Luke Mockridge zeigt sein neues Programm „I’m lucky. I’m Luke.“.

Ihm folgt am 18. April Bernd Stelter, wenn er über Männer und Frauen philosophiert, die – wie wir seit Jahren von den Comedy-Bühnen wissen – eigentlich nicht zusammen passen. Mit RebellComedy erobert am 17. Juni frischer Stand-Up die Bühne des DKH.

Großes Veranstaltungsangebot für Kinder und Jugendliche in der Nordstadt

Beim Musikschultag arbeiten DKH und Musikschule Hand in Hand.

Beim Musikschultag am 14. Juni  arbeiten DKH und Musikschule wieder Hand in Hand.

Besondere Highlights des Programms sind auch die musikpädagogischen Veranstaltungen im Rahmen des Musikschultages am 14. Juni und die Wiederaufführung von „Peter und der Wolf“ am folgenden Tag von den Dortmunder Philharmonikern.

Der Kinder- und Jugendbereich des Dietrich-Keuning-Hauses präsentiert sich wieder bunt und spannend. Das beliebte Parkour-Training in Kooperation mit dem Skatepark wird weitergeführt und Spiel-, Sport- und Kreativangebote können genutzt werden.

Im Osterferienprogramm erwarten die Kinder Erlebnisreisen und Ausflüge in die Umgebung; ob Biobauernhof oder Westfalenpark, Museum oder Fußballplatz: Keinem kleinen Entdecker, Künstler oder Sportler wird es im DKH langweilig.

Die Poetry-Slam der jungen Literaten hat sich bewährt und Tradition hat auch schon die Projektwoche „Funky Fresh Dance Jam“ des Jugendbereichs, wenn in der zweiten Osterferienwoche aktuellen Tanztrends nachgespürt wird. Der Höhepunkt der Woche ist dann die Abschluss-Jam, in der alle Choreografien vorgestellt werden. Streetart und Aktionskunst stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Kunst und Kultur“ am 28. März. Graffiti, Lichtinstallationen, Skulpturen, experimentelle Musik und vieles mehr schaffen dann eine neue Atmosphäre der Kreativität.

Migranten und Senioren sind hier ebenfalls willkommen und zu Hause

Tanzfolk - das Internationale Tanzfest im DKH - geht in die nächste Runde. Foto: Alex Völkel

Tanzfolk – das Internationale Tanzfest im DKH – geht in die nächste Runde. Fotos: Alex Völkel

Das DKH sieht sich als zentrales Veranstaltungszentrum für Migrantenvereine und deren kulturelle Veranstaltungen. Große Bedeutung haben vor allem das persische Frühlingsfest Norouz am 20. März und das AFRO Ruhr Festival am letzten Mai-Wochenende.

Der freundschaftliche Dialog wird auch regelmäßig durch die internationalen Frauentreffs weitergeführt, bei denen monatlich aktuelle und brisante Themen aufgegriffen werden, damit die Gesprächsrunden zur Verständigung der Kulturen beitragen.

Für ältere Menschen stehen verschiedene Tanzangebote, der Singkreis und die Seniorengymnastik auf dem Programm und die jahreszeitlichen Feste haben ihren sicheren Platz im Veranstaltungskalender. Das Sommerfest am 11. Juni wird in diesem Jahr von den „Hüttenkrachern“ begleitet, die ein Gute-Laune-Medley aus Schlagern, Oldies und Hits aus den Charts zaubern.

Dietrich-Keuning-Haus beteiligt sich auch an Stadtteilfesten und Veranstaltungen außerhalb der Einrichtung

Tagungen, Märkte und Informationsveranstaltungen verschiedener Organisationen finden natürlich weiterhin statt. Neben der beliebten Okashi-Convention, die sich der japanischen Popkultur widmet, haben sich die Flohmärkte für Spielzeug und Kinderkleidung und der Bücherverkauf der Medienfernleihe etabliert.

Auch Stadtteilfeste wie das Nordmarktfest, das Hoeschparkfest und das Münsterstraßenfest unterstützt das DKH und wirkt bei der Gestaltung mit.

Neues Programmheft ist ab sofort verfügbar

Das neue Programmheft mit der ausführlichen Beschreibung aller Angebote ist ab sofort im Dietrich-Keuning-Haus erhältlich oder kann unter der Rufnummer 50-25145 bestellt werden. Es kann außerdem auf der Internetseite des DKH www.dortmund.de/dkh als pdf-Datei heruntergeladen werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Dietrich-Keuning-Haus präsentiert kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen

  1. DKH Beitrags Autor

    Portugiesischer Abend im DKH

    Das Dietrich-Keuning-Haus präsentiert am Samstag, 21. Februar, Fado-Musik der Künstler Ilda Henriques, Nuno Abreu, Rui Ferreira und Antonio Catarino und entführt in eine musikalische Welt aus Sehnsucht, Liebe und Leiden.

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem portugiesischen Folkloreverein RF St. Antonio durchgeführt, der den Abend mit einer Tanzaufführung und Spezialitäten aus der Heimat Portugal abrundet. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr (Einlass um 19 Uhr). Karten sind an der Abendkasse für zehn Euro erhältlich.

  2. KANA Beitrags Autor

    Abendgebet zum Thema "Armut"

    Die Kama-Suppenküche lädt am Mittwoch, 25. Februar 2015, 19 Uhr zum Abendgebet für Frieden und Gerechtigkeit in der Kana-Suppenküche, Mallinckrodtstr. 114 ein. Es findet im Rahmen der Dortmunder „Aktionswoche gegen Gleichgültigkeit und Vereinsamung“ ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen