Nordstadtblogger

Das Sommerformat geht los: „Garage 2.0“ im Künstlerhaus unter dem Motto „Zombie Nights – Very Reloaded“

Der Sommer ist da und das Künstlerhaus Dortmund am Sunderweg in der Nordstadt startet das jährliche Format „Garage 2.0“. Los geht’s am heutigen Mittwoch von 19.30 bis 22.30 Uhr. Das Motto: „Zombie Nights – Very Reloaded“.

„Voodoo Night“ mit einem Vortrag über Leonore Mau und Hubert Fichte

Garage 2.0 ZombiesDas Sommerprogramm widmet sich den Zombies, den Untoten, dem Voodoo-Kult und allen damit verbundenen kulturellen Erscheinungen und Erkenntnissen aus dem Schattenreich. Videos, Sounds, Vorträge und Präsentationen bilden ein multimediales Erfahrungsfeld mit Gänsehauteffekten.

Bei der heutigen „Voodoo Night“ gibt es einen Vortrag über Leonore Mau und Hubert Fichte. Sie haben in den sechziger und siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts den afroamerikanischen Religionen in der Karibik nachgespürt.

Während Fichte eine dem Gegenstand angepasste Sprache fand und eine eigene Form der ethnologischen, teilnehmenden Beobachtung initiierte, gelangen Leonore Mau erste und eindrucksvolle Fotografien mit dem gleichen Ansatz.

Diverse Videos aus Kunst, Trash und Musik

Die beiden legten mit den Bänden „Xango“ und „Petersilie“ umfangreiches Text- und Bildmaterial vor, das erstmals eine poetische Annäherung an eine Kultur und Religion erlaubte, die bis dahin weitgehend unter dem Radar der Zeitgenossen geblieben war.

Film: White Zombie (1932), 69 min., s/w
Ein Klassiker des Gruselkinos steht am Beginn einer ganzen Gattung. Der Film von Regisseur Victor Halperin erzählt, wie eine junge Braut ihrem Ehemann entfremdet und als willenloser Zombie fortgenommen wird. Der Bräutigam versucht, unterstützt von einem Missionar, seine Braut aus dem Zauber zu lösen.

Tapes: New Orleans und Haiti

New Orleans gilt als melting-pot der Musikstile: Hier mischen sich der Blues als Musik der Sklaven und ihrer afrikanischen Herkunft mit den anderen Traditionen wie z.B. der französichen Einwanderer in Louisiana. Haitianische Musik zeigt Einflüsse aus Spanien und Afrika.

Die nächste Garagen:

    • 13.7.2016: „Swamp Night“
      Live-Music, Artwork: Silke Thoss
      Diverse Videos Tapes: Swamp
    • 10.8.2016: „All Zombie Night“
      Präsentation Sommergast 2016: Junichiro Ishii
      Vortrag: Jacob Lillemose (DK): Zombie Fiction (tbc)
      Film: Dawn of The Dead (tbc)
      Diverse Videos Tapes: Africa
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Das Sommerformat geht los: „Garage 2.0“ im Künstlerhaus unter dem Motto „Zombie Nights – Very Reloaded“

  1. KH_DO Beitrags Autor

    Einladung zur „Swamp Night“, unserer nächsten „Garage 2.0“

    Am Mittwoch, dem 13. Juli 2016 ab 19.30 bis ca. 22.30 Uhr
    im Hofgarten des Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund
    (Eingang durch das Hoftor in der Nettelbeckstraße)

    Das diesjährige Sommerprogramm „Zombie Nights – Very Reloaded“ bietet im illuminierten Hofgarten des Künstlerhauses den Zombies, den Untoten, dem Voodoo-Kult und allen damit verbundenen kulturellen Erscheinungen einen Raum.

    Teil Zwei der Zombie-Garage widmet sich dem Sumpf „swamp“ als beherrschendem Motiv. Videos, Sounds, Vorträge und Präsentationen bilden ein multimediales Erfahrungsfeld mit Gänsehauteffekten. Bei thematisch gestylten Getränken an der Künstlerbar, Grillwurst und Bier lassen sich die Erkenntnisse aus dem Schattenreich entspannt teilen und diskutieren.

    Programm der „Swamp Night“
    Ausstellung
    Silke Thoss aka Silky
    Die Ausstellung ist anschließend noch bis zum Sonntag, dem 17.7.2016,
    täglich von 16-19 Uhr zu sehen.

    Live-Music
    Silky vs Pete Deville

    Ausgewählte Videos unter anderem: Zombies In The Art World

    Tapes Swamp History – Eine kurze Geschichte von Cajun, Zydeco in fünf Kapiteln

    „Swamp Night“
    Der Süden der Vereinigten Staaten, aber auch Teile der karibischen Inseln haben wegen ihrer geographischen Lage brütende Hitze und gefährliche Sümpfe zu bieten. Dies sind die Bedingungen, denen der Voodoo-Kult und die Zombie-Gestalten ihren Ursprung ebenso verdanken wie der kultischen Verankerung in Westafrikas Religionen.

    MIt Silke Thoss konnte eine Künstlerin gewonnen werden, die in ihren Arbeiten karikierend mit dem Kunstmarkt umgeht, aber auch eine Kulisse schafft, die an Vaudeville erinnert. Nordamerikanische Populärkultur wird von Thoss in neue, ironische Zusammenhänge gerückt. Die häufig deklamatorischen Inszenierungen ihrer Arbeiten bereiten eine Bühne, in der die Betrachter sich wie Schauspieler in einem Film bewegen. Erfolg und Misserfolg, Kunstwelt und Wirklichkeit, Automaten und Dekorationen der Wirklichkeiten, dies sind die Themen, mit denen Silke Thoss arbeitet.

    Darüber hinaus ist Thoss auch als Musikerin in verschiedenen Formationen tätig und beweist dort ebenso eindrucksvoll ihre Fähigkeiten. Die Instrumentierung mit dem Akkordeon verweist auf den US-Bundestaat Louisiana, in dem sich die Kulturen der Sklavennachfahren mit denen der europäischen, namentlich französischen, Einwanderer zu einem ganz besonderen musikalischen Gebräu vermengt haben. Silke Thoss lässt Anklänge dieser Tradition in ihrer Musik deutlich erkennen.

    Nächste und letzte Garage:
    10.8.2016: „All Zombie Night“
    Präsentation Sommergast 2016: Junichiro Ishii
    Ausgewählte Videos
    Tapes: Africa

  2. Künstlerhaus Beitrags Autor

    Herzliche Einladung zu „All Zombie Night“,

    unserer letzten „Garage 2.0“ in diesem Jahr
    und zur Präsentation unseres diesjährigen Artist-in-Residence-Künstlers: Junichiro Ishii (JP/F)

    Mittwoch, 10. August 2016 ab 19.30 Uhr (bis ca. 22.30 Uhr)
    Hofgarten des Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1, 44147 Dortmund
    ab 19:30 Uhr: Eingang durch das Hoftor in der Nettelbeckstraße
    ab 20 Uhr: Präsentation von Junichiro Ishii

    Das diesjährige Sommerprogramm „Zombie Nights – Very Reloaded“ bietet im illuminierten Hofgarten des Künstlerhauses den Zombies, den Untoten, dem Voodoo-Kult und allen damit verbundenen kulturellen Erscheinungen einen Raum. Der dritte und letzte Teil der Zombie-Garage steht unter dem Motto „All Zombie Night“.
    Videos, Sounds, Vorträge und Präsentationen bilden ein multimediales Erfahrungsfeld mit Gänsehauteffekten. Bei thematisch gestylten Getränken an der Künstlerbar, Grillwurst und Bier lassen sich die Erkenntnisse aus dem Schattenreich entspannt teilen und diskutieren.

    Tapes: Africa

    Ausgewählte Videos

    Ausstellung: Junichiro Ishii, Artist-in-Residence-Künstler 2016
    Parallel dazu bekommen Sie in der Präsentation unseres diesjährigen Artist-in-Residence-Künstlers Junichiro Ishii Einblicke in sein Arbeitsprojekt, das er für seinen Aufenthalt im Künstlerhaus Dortmund entwickelt hat.
    Nach der Präsentation am Mittwoch ist die Ausstellung noch von Donnerstag, 11.08. bis Sonntag, 14.08.2016 täglich von 16-19 Uhr zu sehen.

    „An jedem neuen Ort interessiert es mich besonders, die charakteristischen, kulturellen Aspekte des spezifischen Ortes und seiner Bewohner zu beobachten. Um unvoreingenommene, präzise Eindrücke des Ortes zu erhalten und umzusetzen, habe ich keine vorher festgelegte Methode. Ich entwickle im Laufe meiner Arbeit eine symbolische Darstellung der kulturellen Besonderheiten, die ich wahrnehme und präsentiere diese als ortsbezogenes Kunstwerk. Es ist vergleichbar mit der ungewöhnlichen Interpretation einer gewöhnlichen Wahrnehmung, so ähnlich wie eine kulturelle Skizze. “ (Junichiro Ishii)

    Junichiro Ishii (*1975 in Japan), lebt und arbeitet derzeit in Frankreich und hat Culture and General Education an der Nippon Designers Vocational School in Fukuoka, Japan studiert, wo er 2002 auch seinen BFA and Kyushu Sanyo Universität machte.
    http://www.reart.net

    Organisation von „Garage 2016“:
    Dr. Peter Schmieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen