Nordstadtblogger

Kleine Ausstellung in der Stadt- und Landesbibliothek in Dortmund: „Nelly Sachs zu Ehren“

Jens André Pfeiffer, Leiter der Handschriftenabteilung der Stadt- und Landesbibliothek. Foto: Pfeiffer

Jens André Pfeiffer, Leiter der Handschriftenabteilung der Stadt- und Landesbibliothek. Foto: Pfeiffer

„Nelly Sachs zu Ehren“ lautet der Titel einer kleinen Ausstellung, die bis Ende September 2017 im zweiten Obergeschoss der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) zu sehen ist.

Aus den Beständen der Handschriftenabteilung wurden Handschriften, Bücher, Zeichnungen und Gedichte von Nelly Sachs zusammengefasst. Sie geben einen Einblick in das literarische Leben und Schaffen der Literaturnobelpreisträgerin von 1966, die seit 1961 Namensgeberin des Literaturpreises der Stadt Dortmund ist.

Anlass für die Ausstellung ist der Erwerb einer Nelly-Sachs-Plastik des Bildhauers Bernhard Kleinhans, 1999 entworfen und in Bronze gegossen. Die 120 cm große und 70 kg schwere Bronze steht seit einigen Monaten im zweiten Obergeschoss der Bibliothek.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen