Arbeiten voll im Zeitplan: Big Tipi erhält neues Gewand

Restaurierung des Big Tipi
Letzte Arbeiten vor der Montage der neuen Zeltplane. Fotos: Klaus Hartmann

Ein Gewirr von Hubsteigern und Kränen mit den dazugehörigen Besatzungen legen am Big Tipi letzte Hand an für die Montage der Zeltplane. Strahlender Sonnenschein begünstigt die termingerechte Fertigstellung der Außenhülle bis Weihnachten. Letzte Woche hat noch Sturmtief Xaver für Probleme gesorgt. Dicke Schrauben werden zur Befestigung der restaurierten Holzstämme verbaut. Alles andere an dem 650.000 Euro teuren Projekt ist neu: „Wir sind froh, dass in der stadtratlosen Zeit der Sanierung des Indianerzeltes zugestimmt wurde“, so Friedhelm Sohn, Vorsitzender im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie. Der Landesbeauftragte Harald Heinze hatte im August vergangenen Jahres darüber entschieden: „Das Big Tipi ist der Leuchtturm in der Erlebniswelt Fredenbaum.“

Viele Kinder erwarten die Wiedereröffnung sehnsüchtig

Restaurierung des Big Tipi
Gruppenbild am Bau: V. l.: Harald Landskröner, Christian Feldhege, Nigar Debekci, Markus Hamann, Klaus Burgholz, Waltraud Bonekamp und Friedhelm Sohn

„Es soll wieder ein Magnet in der Nordstadt werden“, hofft Dezernentin Waltraud Bonekamp auf ähnlich hohe Besucherzahlen wie in den Jahren als der Klettergarten noch im Betrieb war. 100.000 Besucher zählte die Stadt seinerzeit. Das von der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover übernommene größte Indianerzelt der Welt musste aufgrund festgestellter Feuchtigkeitsschäden und Schädlingsbefall den Betrieb einstellen. Umfassende Sanierungsarbeiten waren erforderlich. Die ursprüngliche Konstruktion musste durch eine kombinierte Holz/Stahlkonstruktion ersetzt werden. Die marode Membrane wird erneuert.

Bauleiter Christian Feldhege lobt die gute Zusammenarbeit der beteiligten Firmen. „Einer termingerechten Eröffnung im März kommenden Jahres steht nichts mehr im Wege.“ Die Innenausbauten samt Klettergarten folgen nach den Feiertagen. Dann kann wieder im größten Indianerzelt der Welt geklettert werden.

 

Links zum Thema:

Endlich Baubeginn am Big Tipi – Kosten liegen bei 670.000 Euro

Gruselspaß am Big Tipi: Schauder mal rein
 

Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen