Nordstadtblogger

„Agent und Blasmusik“: Musikalische Lesung im Evinger Geschichtsverein über Leben und Wirken von Karl Richter

Unter Karl Richter entwickelte sich der General-Anzeiger für Dortmund vor dem Zweiten Weltkrieg zur größten deutschen Tageszeitung außerhalb Berlins. Das Foto zeigt ihn um 1925. Foto: August Sander

Blasmusik und ein Agent stehen im Mittelpunkt des nächsten Treffens des Evinger Geschichtsvereins am Montag, den 11. November 2019, um 18.30 Uhr. „Ein Dortmunder Agent namens Karlchen Richter“, schmunzelt die Vorsitzende des Evinger Geschichtsvereins Wiltrud Lichte-Spranger. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

Richter war Lokalchronist und Satiriker mit friedlicher Miene und bissigem Witz

Karl Richter, bekannt als Karlchen Richter, kam als 30jähriger 1860 von Schwerin nach Dortmund. „Hier wurde er allerdings nicht bei der Polizei tätig, sondern als Chefredakteur des General-Anzeigers für Dortmund, der sich unter Richter zur größten Tageszeitung von Deutschland außerhalb von Berlin entwickelte“, klärt Dr. Volker Schacke, der stellvertretende Geschichtsvereinsvorsitzende, auf. 

___STEADY_PAYWALL___

Richter gab als Lokalchronist und gleichzeitig als Satiriker unterhaltsame, aber auch kritische Einblicke in das aufstrebende Dortmund um die Jahrhundertwende.

„Er starb kurz nach seinem 70. Geburtstag, zwei Jahre vor jener Machtergreifung, die Deutschland in den Abgrund riss und natürlich auch das Lebenswerk Richters, den General-Anzeiger, vernichtete“, berichtet Wolfgang Skorvanek, ebenfalls stellvertretender Vorsitzender des Evinger Geschichtsvereins.

Lesung im Dialog mit der Wucht und Energie des Bläserchors schwarz/rot Atemgold 09

˜Keep the Ska fire burnin`, Ska-Festival im Langen August. Atemgold 09

˜Der Bläserchor schwarz/rot Atemgold 09 wird die Lesung musikalisch begleiten.

Die Gäste erwarten Geschichten von und über Karlchen Richter, gelesen von Pfarrer i.R. Bernd Süselbeck ,im Evinger Wohlfahrtsgebäude, Nollendorfplatz 2.

„Nach eigenem Bekunden pflegte Richter mit der friedlichsten Miene witzigste Bosheiten an alle auszuteilen, die damals Rang und Namen hatten“, betont Bernd Süselbeck.

Viele dieser Gedanken sind noch bis heute aktuell. Die unterhaltsame Lesung findet im Dialog mit der Wucht und Energie des Bläserchors schwarz/rot Atemgold 09, der Blaskapelle des Ruhrgebiets, unter der Leitung von Uta C. Schmidt statt.

Karlchen Richter, Chefredakteur des Generalanzeigers für Dortmund (1860-1931), ist auf dem Ostenfriedhof begraben, ein „Prominenter“ wie Leopold Hoesch, C. H. Jucho, August Klönne, Henriette Davidis etc.. Der Evinger Geschichtsverein widmet ihm die Lesung am kommenden Montag. 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen