Nordstadtblogger

12. Nacht der Religionen mit Musikern aus verschiedenen Kulturen und mehrere Konzerte in der Pauluskirche

Nacht der Religionen und Kulturen: Fotograf: Rüdiger Barz/Veranstalter

Die Nacht der Religionen und Kulturen findet an Pfingsten statt. Foto: Rüdiger Barz/Veranstalter

Die Nacht der Religionen und Kulturen Pfingstsonntag (15. Mai) steht im Mittelpunkt des Mai-Programmes von Pauluskirche und Kultur. Geboten wird bei freiem Eintritt ein vielfältiges und hochwertiges Musikprogramm im Gotteshaus an der Schützenstraße. Doch noch weitere Highlights werden im Mai geboten.

Konzert der Newcomer-Band „Elaiza“ wird auf November verschoben

ELAIZA gibt ein Konzert in der Nordstadt. Fotograf: Jens Koch/Veranstalter

ELAIZA geben erst im November ein Konzert in der Nordstadt. Foto: Jens Koch/Veranstalter

Das Konzert der Pop-Band Elaiza – ursprünglich für den 7. Mai 2016 in der Dortmunder Pauluskirche geplant – wird auf den 12. November 2016 verschoben.

Auf Grund von kurzfristig entstandenen Promotion Terminen der Band im Ausland im Rahmen der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Restless“ am 6. Mai muss die Band den geplanten Termin verschieben.

„Wir freuen uns total auf unser Konzert in der Pauluskirche in Dortmund und unsere Fans im Ruhrgebiet. Leider kommen aber gerade im Zeitraum einer Albumveröffentlichung immer wieder spontan Termine rein die vorherige Pläne verändern“, schreibt die Band.

„ Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Pauluskirche umgehend den 12. November 2016 als neuen Termin festmachen konnten und Dortmund nun im Rahmen unserer Restless-Tour durch ganz Deutschland besuchen werden“, kommentieren Elaiza die Verschiebung. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit.

Kulturgottesdienst über Roger Cicero

Am Sonntag, 8. Mai, gibt es um 10 Uhr einen Kulturgottesdienst über Roger Cicero, den Jazzmusiker, der überraschend im Alter von 45 Jahren starb.

Im Mittelpunkt steht die Predigt des Pfarrer-Ehepaars Sandra und Friedrich Laker über seinen Song „Wenn es morgen schon zu Ende wär“. Besondere Höhepunkte des Gottesdienstes sind einige Roger Cicero-Hits, gespielt von Dietmar Korthals auf der Rieger-Orgel. Der Eintritt ist frei.

Himmelssäule von Leo Lebendig ist bei der Nacht der Religionen zu sehen

Ein Konzert mit JOHNA gibt es in der Pauluskirche. Foto: Veranstalter

Ein Konzert mit JOHNA gibt es in der Pauluskirche. Foto: Veranstalter

Zur 12. Nacht der Religionen und Kulturen am Pfingstsonntag, 15. Mai, werden ab 19 Uhr in der Pauluskirche Musiker aus verschiedenen Kulturen erwartet, die Musik mit Einflüssen aus dem Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und der Bahai-Religion präsentieren werden. Mit dabei sind in diesem Jahr Flüchtlingsinitiativen.

Zwischen der Musik erfahren die Besucher in kurzen Talk-Elementen auf der Bühne Wissenswertes aus den Religionen und Kulturen. Markenzeichen der  Nacht der Religionen und Kulturen ist die Himmelssäule der Weltreligionen.

Ein 16 Meter hohes Kunstwerk des Dortmunder Künstlers Leo Lebendig, das in der Kirche vorgestellt wird. Im Kirchgarten werden internationale Speisen angeboten. Der Eintritt ist frei; Spenden werden erbeten.

Elektronik-Rock mit Sine Amplitude am Samstag, 21. Mai

Es wird auch ein Konzert mit SINE AMPLITUDE geben. Fotograf: Peter Brenneken/Veranstalter

ESINE AMPLITUDE. Foto: Peter Brenneken/Veranstalter

Ein Elektronik-Rock-Konzert mit Sine Amplitude steht am Samstag, 21. Mai, in der Kulturkirche in der Nordstadt auf dem Programm.

Die Band, eine neue Formation aus dem Ruhrgebiet, verbindet die Magie der elektronischen Klänge mit der Action einer Rock-Performance.

Sine Amplitude bietet die ganze Bandbreite von energiegeladenen progressiv über elegisch bis hin zu träumerischer Chillout-Musik. Los geht’s um 20 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.

Bernd Gieseking: Benefizauftritt für Kana-Suppenküche

Im Mai gibt es auch einen Kabarettabend mit BERND GIESEKING. Foto: Thomas Rosental/Veranstalter

Im Mai gibt es auch einen Kabarettabend mit BERND GIESEKING. Foto: Thomas Rosental/Veranstalter

Zu einem Benefiz-Auftritt für die Kana-Suppenküche kommt am Sonntag, 22. Mai, der Kabarettist Bernd Gieseking in die Pauluskirche.

In seinem Programm „Finne Dich selbst!“ präsentiert Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche.

Das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und schön, dass man vor Lachen heulen könnte, heißt es. Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, dafür wird um eine Spende für die Kana-Suppenküche gebeten.

Karibische Messe beendet das Mai-Programm

Die Singer-/Songwriterin Johna ist am Freitag, 27. Mai, 20 Uhr, zu Besuch in der Pauluskirche. Johna begeistert mit gefühlvollen Songs und kreativer Sensibilität. Musikale Einflüsse von Sarah McLachlan, Heather Nova oder Jewel sind zu erkennen. Die Sängerin präsentiert an diesem Abend ihr Debütalbum „The Long Way Home“. Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro, Abendkasse 10 Euro.

Karibische Messe; Foto: Steeldrum-Orchester Pan-Kultur

Die karibische Messe St. Francis in the Americas beendet das Mai-Programm. Foto: Veranstalter

Die karibische Messe St. Francis in the Americas beendet das Mai-Programm am Sonntag, 28. Mai. Zu hören und zu erleben sein wird ein Werk mit großem Chor, Soli und Bäng Bäng Steeldrum-Orchester.

Glenn McClure verschmolz darin traditionelle Texte der Liturgie und Gebete des heiligen Franz von Assisi mit Musiktraditionen aus Lateinamerika und Afrika.

Der Reiz liegt darin, den förmlich-feierlichen Charakter der Messe mit den perkussiven und lebendigen Klängen das karibischen Kulturraums zu mischen und die Texte in die vielfältigen Sprachen der Inseln zu übersetzen. Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf, 18 Uhr an der Abendkasse.

Regelmäßig in der Pauluskirche:

Klänge für die Seele, Entspannung pur, jeweils montags am 2., 9., 23. und 30. Mai. Ab 20 Uhr gibt es eine Stunde Livemusik, improvisiert von Musikern wie Gerd Neumann, Günter Müller, Nam-Sook-Bücker und vielen anderen.

Der philosophische Abend findet am Dienstag, 17. Mai, 18.30 Uhr, statt. Ein Gedankenaustausch zwischen Gläubigen und Ungläubigen, Gnostiker und Agnostiker, Humanisten und Atheisten.

Offene Bühne, die Rock-Musik-Session ist diesmal am 24. Mai. Einmal monatlich treffen sich Musiker auf Offener Bühne mit dem Mut zum leidenschaftlichen Zusammenspiel. Rückfragen: Holger Guhl, Telefon 0175-6 634 574.

Mehr Informationen:

www.pauluskircheundkultur.net

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken über “12. Nacht der Religionen mit Musikern aus verschiedenen Kulturen und mehrere Konzerte in der Pauluskirche

  1. Pauluskirche und Kultur

    Elaiza-Konzert in Dortmund auf 12.11.2016 verschoben

    Das Konzert der Pop-Band Elaiza am 07.05.2016 in der Dortmunder Pauluskirche wird auf den 12. November 2016 verschoben. Auf Grund von kurzfristig entstandenen Promotion Terminen der Band im Ausland im Rahmen der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Restless“ am 6. Mai muss die Band den geplanten Termin verschieben.

    „Wir freuen uns total auf unser Konzert in der Pauluskirche in Dortmund und unsere Fans im Ruhrgebiet. Leider kommen aber gerade im Zeitraum einer Albumveröffentlichung immer wieder spontan Termine rein die vorherige Pläne verändern. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Pauluskirche umgehend den 12.11.2016 als neuen Termin festmachen konnten und Dortmund nun im Rahmen unserer „Restless“ Tour durch ganz Deutschland besuchen werden“ kommentieren Elaiza die Verschiebung. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit.

  2. Pauluskirche

    Das Konzert mit Singer-/Songwriter JOHNA fällt aus

    Das für den kommenden Freitag (27.5.) in der Pauluskirche geplante Konzert mit Singer-/Songwriter JOHNA fällt leider aus. Den Vorverkauf bitten wir sofort einzustellen. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht. Die Karten können zurückgegeben werden.

    Im nächsten Jahr ist eine Reihe von Emporen-Konzerten mit verschiedenen lokalen und überregional bekannten Singer-/Songwritern in der Pauluskirche geplant. Die Terminierung wird noch erfolgen. Im Rahmen dieser Reihe soll auch JOHNA auftreten.

  3. Pankultur

    Caribbean Mass: Dortmunder Steeldrummer und TeresaChor spielen in Pauluskirche

    Ein besonderer Leckerbissen für Freunde moderner Kirchenmusik bietet sich mit der „Caribbean Mass“ am 28. Mai in der Dortmunder Pauluskirche. Dann nämlich werden das Dortmunder Steelpan-Orchester BÄNG BÄNG und der TeresaChor, Heidelberg, das für Soli, Chor, Steelpans und Perkussion geschriebene Werk noch einmal in Dortmund aufführen.

    Solistin ist die Mezzosopranistin Felicia Friedrich aus Mülheim/Ruhr. Die musikalische Leitung der Aufführung hat Markus Tyroller, der den TeresaChor leitet. Knapp 65 Sänger und rund 20 Steeldrummer machen die „Caribbean Mass“ damit wieder live und orientiert am Originalsound zugänglich.

    Im Vorfeld der „Caribbean Mass“ wird das BÄNG BÄNG Steelpanorchester einen kleinen Ausschnitt seines Repertoires vorstellen. Thematisch passend bewegt sich die Bandbreite hier von karibischen Calypsos über brasilianische Sambas bis zu Rumba und Reggae.

    Konzertbeginn: 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

    Ev. Pauluskirche 
Schützenstr. 35
44147 Dortmund

    Tickets: 15 € (Vvk.) / 18 € (Abendkasse)
    Kontakt und Tickets: kontakt@panworld.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen