Nordstadtblogger

WAM-Medienakademie erarbeitet Kampagne für die Freiwilligenagentur – Dank und Werbung für das Ehrenamt

Das Besondere für die Studierenden am Praxisprojekt ist, dass sie ein Konzept entwerfen, das anschließend auch wirklich umgesetzt wird. Foto: WAM

Das Besondere am Praxisprojekt ist, dass sie ein kundenorientiertes Konzept entwerfen, das auch umgesetzt wird.

Ohne ehrenamtliches Engagement wäre in vielen Bereichen die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen nicht möglich – auch in Dortmund. Hunderte Menschen betätigen sich hier freiwillig in der Betreuung von wohnungslosen und kranken Menschen, von SeniorInnen und Kindern, von Geflüchteten und sozial benachteiligten Randgruppen der Gesellschaft. Um diese Selbstlosigkeit zu würdigen, konzipierten Studierende der WAM-Medienakademie in der Nordstadt eine Imagekampagne. Jetzt entschied sich eine Jury – bestehend aus Mitgliedern der Medienakademie und der Freiwilligenagentur – für einen Gewinner von insgesamt fünf Kampagnenentwürfen.

Kampagne wurde von Studierenden verschiedener Fachbereiche entwickelt

Zwischen 250 und 300 Studierende zählt die Akademie in der Nordstadt.

54 Studierende nahmen am Praxisprojekt teil.

Ziel der Kampagne war und ist, Dortmunder Bürgerinnen und Bürger für das Ehrenamt zu begeistern, die Freiwilligenagentur bekannt zu machen und den aktiven Ehrenamtlichen zu danken. Besonders jüngere Menschen sollten Zielgruppe dieser Bemühungen werden, um für freiwilligen Nachwuchs zu sorgen.

Sechs Wochen lang haben fünf gemischte Teams und insgesamt 54 Studierende der Medienakademie WAM an der Kampagne für die Freiwilligenagentur Dortmund gearbeitet. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Studiengängen und ergänzen sich mit ihrem fachlichen know-how.

So sind in jedem Team Studierende der Fachbereiche Marketing, Design, Illustration, Kultur- und Eventmanagement, Moderation und Journalistik sowie Film vertreten. Im September fand die Präsentation der Ergebnisse im Filmstudio der WAM Medienakademie in der Eisenstraße statt.

„Thank Givers“ heißt das Gewinnerteam des Praxisprojekts der WAM-Medienakademie

Die Kampagne vom Team „Thank Givers“ konnte überzeugen.

Die Kampagne vom Team „Thank Givers“ konnte überzeugen. Fotos: WAM-Medienakademie

Als Gewinner kürte die Jury das Team „Thank Givers“ bestehend aus Jonathan Behr, Marley Marchandt, Hanna Lampe, Ebru Bulat, Manya Michel, Michel Jenal, Janis Grzechowiak, Florian Gruber und Franziska Strack. 

Ihre Imagekampagne unter dem Slogan „Mach den Unterschied“ überzeugte die Jury im Hinblick auf die innovative, moderne und gut umsetzbare Gesamtkonzeption.

„Das Praxisprojekt war für unser Team die erste richtige Chance, unsere Fähigkeiten in der Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen. Wir haben uns sechs Wochen lang angestrengt und das Ergebnis ist Beweis genug: Eine stimmige Kampagne, konkrete Vorstellungen vom künftigen Job und ein zufriedener Kunde. Besser geht’s nicht!“, freut sich Marley M. vom Gewinnerteam „Thank Givers“.

Und Teamkollegin Johanna M. ergänzt: „Den großen Vorteil des Projektes an der WAM sehe ich darin, dass es einen großen Praxisbezug hat. Man erarbeitet richtig echte Maßnahmen für den Kunden, die in der Praxis auch wirklich umgesetzt werden. Und dass es ein soziales Projekt ist, das ist super!“

Auch die AuftraggeberInnen der Freiwilligenagentur sind glücklich mit dem Ergebnis. „Für uns ist das ebenfalls ehrenamtliche Engagement der Studierenden der WAM in diesem Projekt besonders wertvoll, denn es hat uns eine Kampagne beschert, die sonst nicht innerhalb unserer finanziellen Möglichkeiten gelegen hätte“, so Geschäftsführerin Karola Jaschewski.

Weitere Informationen:

Unterstütze uns auf Steady

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Ehrenamtliches Engagement anerkennen: FreiwilligenAgentur Dortmund stiftet Preis zum Thema „Engagement im Quartier“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen