Nordstadtblogger

Viertes internationales Kinderfest bietet wieder buntes Programm von Kindern für Kinder im Kezz in der Nordstadt

Die VeranstalterInnen und die Kinder freuen sich auf das vierte internationale Kinderfest im Kezz. Foto: Sascha Fijneman

Im Rahmen der Internationalen Woche, die am Wochenende mit dem 20. Münsterstraßenfest eingeläutet wurde, gibt es am Freitag, dem 29. Juni 2018, das bereits vierte internationale Kinderfest in Dortmund. Im Kinder- und Jugendtreff Kezz in der Martha-Gillessen-Straße 31 laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und die Kids freuen sich auf das vielfältige und bunte Programm, das sie selbst mitgestaltet haben. Neben eigenen Darbietungen der Kinder und Jugendlichen, wartet eine Menge Abenteuer, Spiel und Spaß auf die hoffentlich zahlreichen BesucherInnen.

Praxiserfahrungen für angehende ErzieherInnen durch Kooperation zwischen Kezz und Anna Zillken-Berufskolleg

Im Kezz laufen die Vorbereitungen und die Spannung steigt. Foto: Sascha Fijneman

Auch wenn die Organisation in diesem Jahr vom Planerladen e.V. übernommen wurde, nachdem in den letzten drei Jahren Peter Kallert von Blumen de Vries an der Schützenstraße hierfür verantwortlich war, wird das Kezz-Kinderfest weiterhin eine Veranstaltung von Kindern für Kinder bleiben, bei der alle willkommen sind und es laut, bunt und lustig zugeht. 

Hierfür haben die VeranstalterInnen wie immer gesorgt. Durch die Kooperation zwischen dem Kezz und dem Anna Zillken Berufskolleg ist in den letzten Jahren eine Symbiose entstanden, von der beide Seiten profitieren. Die SchülerInnen und AbsolventInnen, die auf dem Kolleg zum Beispiel eine Ausbildung zur/m ErzieherIn machen, haben im Kezz die Möglichkeit, Praxiserfahrungen zu sammeln.

So veranstalten sie zum Beispiel Workshops und Trainings, bringen den Kleinen das Waveboard-Fahren bei, machen zusammen Rap-Musik, kochen, tanzen und vieles mehr. „Für alle Beteiligten eine absolute Win-Win-Situation“, so die Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums Sabine Walther. „In diesem Jahr wurden so zum Beispiel Projekte wie unsere Tanzgruppe auf die Beine gestellt.“

Beim Kistenklettern geht’s hoch hinaus und es gibt Ratschläge für’s Leben

Die Kids erwartet ein Programm mit kreativen, sportlichen und unterhaltsamen Inhalten. Foto: Klaus Hartmann

Über die gute Zusammenarbeit freut sich auch Esther Niesse vom Anna-Zillken-Berufskolleg. Die Abteilungsleiterin des Fachbereichs Gesundheit und Soziales der höheren Berufsfachschule hofft, diese Kooperation in den nächsten Jahren noch ausbauen zu können, um noch mehr BerufseinsteigerInnen, die Möglichkeit zu bieten, ihr erlerntes Wissen in der Praxis anzuwenden und ihnen bei der weiteren beruflichen Orientierung zu helfen.

Am 29. Juni wird es von 15 Uhr bis 18 Uhr bunt und laut im und um das Kezz herum. Viele Attraktionen und Mitmachaktionen warten auf die Kinder und Jugendlichen, bei denen die Vorfreude schon steigt. 

Ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr sicherlich das Kistenklettern sein, bei dem ein Turm aus leeren Getränkekisten von den Kids erklommen werden muss. Dabei wird mit einer Kiste angefangen, dann muss der oder die KletterIn die nächste darauf stapeln und erklimmen. Wer am Ende den höchsten Turm erklettert, hat gewonnen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten für junge Menschen in Dortmund, sich zu orientieren

Auf dem Kezz-Gelände in der Martha-Gillessen-Straße wird am Freitag gefeiert. Foto: Alex Völkel

„Das wird für einen ordentlichen Adrenalinkick sorgen“, so Richard Groß, der die Kinder und Jugendlichen als erfahrener Kletterer und Schulsozialarbeiter anleiten und betreuen wird. Der gelernte Tischlermeister ist mit Herz und Seele bei der Sache. „Ich arbeite ungemein gerne mit jungen Menschen.“ Für ihn ist es wichtig, die Jugendlichen abzuholen und ihnen aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sie haben. 

Er macht den jungen Menschen Mut und greift ihnen unter die Arme. „Es gibt heute so viele gute Angebote, dass die Jugendlichen, selbst, wenn sie schlechte Zeiten durchgemacht haben, immer eine Perspektive haben. Sie müssen nur wollen“, erläutert Groß und spricht hier aus eigener Erfahrung.

Er selbst sei nicht den klassischen Weg über Schule, Ausbildung und Beruf gegangen. Auch bei ihm habe es gedauert, sich zu orientieren. Das Umdenken fing dann an, als er als Mittzwanziger Vater wurde. Aber da war es noch lange nicht zu spät. „Man kann sich immer aus dem Loch ziehen, in dem man zu hängen meint. Es kommt natürlich auf eine gewisse Eigeninitiative dabei an“, so Groß weiter.

Programm bietet sowohl Unterhaltung als auch kreative Mitmachaktionen und Bewegung und Sport

Alle Kids in Dortmund sind herzlich eingeladen. Foto: Klaus Hartmann

Das diesjährige Programm des Kezz-Kinderfestes lässt sich laut Sabine Walther in drei grobe Bereiche einteilen. Es gibt ein Bühnenprogramm mit verschiedenen Tanz- und Musikgruppen, einen sportlichen Bereich mit Spiel und Spass, so wie unter anderem das Kistenklettern, Torwandschießen oder Dosenwerfen und einen kreativen Bereich. Hier kann unter anderem gemalt werden, es wird Kinderschminken und Zopfflechten angeboten. 

Auf der Bühne werden unter anderem die Tanzgruppen vom Teenstreff des Planerladens, des Kezz-und des JuKi-Jugendzentrums auftreten. Außerdem tritt die Kezz-Band unter der Leitung von Murat Kayi zusammen mit dem Chor des Dietrich-Keuning-Hauses auf. Neben dem unterhaltsamen Aspekten der Veranstaltung, werden sich auch wieder verschiedene Organisationen, Verbände und Instititionen vorstellen und über ihre Arbeit, ihre Angebote und Möglichkeiten informieren.

Für das leibliche Wohl ist mit unterschiedlichen internationalen Gerichten zum Beispiel aus der Türkei oder aus Ghana bestens gesorgt. Sabine Walther rechnet bei gutem Wetter mit unzähligen BesucherInnen, die das Kinderfest hoffentlich wieder, wie in den vergangenen Jahren, zum unvergesslichen, nachbarschaftlichen Familienfest im Quartier machen werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen