Stadtweites Jugendforum im Rathaus: Jugendliche sprechen über „Mobilität in Dortmund“

Veranstaltung Mobilitätsradar an der Gertrud-Bäumer-Realschule
Auch in der Nordstadt machte die Mobilitätsradar-Veranstaltung Station. 

„Mobilität in Dortmund“ ist das Thema des nächsten stadtweiten Jugendforums, zu dem Oberbürgermeister Ullrich Sierau, das städtische Jugendamt und der Jugendring Dortmund alle Dortmunder Jugendlichen einladen. Es findet am Donnerstag, 23. Oktober 2014, von 18 bis 20 Uhr in der Bürgerhalle des Rathauses statt.

Jugendinfobus in allen Stadtbezirken unterwegs

Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden jugendspezifische Mobilitätsfragen stehen, die die Jugendlichen vom 25. August bis zum 12. September 2014 beim „Mobilitätsradar vor Ort“ an verschiedenen Schulzentren, am Jugendinfobus des Jugendamtes sowie auf Fragebögen und in „Gruppeninterviews“ des Jugendrings eingebracht hatten.

Während des Jugendforums können die jungen Menschen ihre Ideen und Vorstellungen zum Öffentlichen Nahverkehr, aber auch zum Radfahren und zum Verkehr in der Stadt ganz allgemein noch einmal in verschiedenen Runden mit Experten diskutieren und ihre Forderungen formulieren.

Sieger des Ballonwettbewerbs bekommen ihre Preise

Die drei Gewinner/innen des Luftballonwettbewerbs, der während des Aktionszeitraumes stattfand, stehen inzwischen fest. Oberbürgermeister Ullrich Sierau wird während des Jugendforums weitere zehn Gewinnerinnen und Gewinnern ziehen und Kinogutscheine als Preise überreichen.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen