Nordstadtblogger

Pfingst-Kicken war ein voller Erfolg – BVB Fußballschule gab professionelles Trainingscamp für Kinder aus der Nordstadt

30 junge Spieler von BuntkicktGut nehmen am BVB Training teil. Foto: Ole Corneliussen

30 junge Spieler von BuntkicktGut nehmen am BVB Training teil. Foto: Ole Corneliussen

Von Ole Corneliussen

In den Pfingstferien hat die Fußballschule des BVB ein Trainingscamp für 30 Kinder der Altersklassen U14 von „BuntKicktGut“ Dortmund veranstaltet. Trainer der BVB Fußballschule haben die jungen Sportler fünf Tage lang professionell trainiert. Eine BVB–Trainingskluft und Verpflegung gab es für die Teilnehmer obendrein.

Abschlussturnier und anschließende Urkundenverleihung am Freitag

Die Trainigseinheiten (inkl. Mittagessen) fanden auf der Sportanlage der Vereine AY YILDIZ DERNE und SUS DERNE statt.

Die Trainigseinheiten  fanden auf der Sportanlage der Vereine AY Yildiz Derne und SUS Derne statt.

Auf dem neuen Kunstrasenplatz „ZumBärenkamp“, den sich die Vereine „Ay Yildiz Derne“ und „SuS Derne“ teilen, fand das Training täglich zwischen 9 und 15 Uhr statt. Ehrenamtliche Helfer der beiden Vereine unterstützten die Profi-Trainer vom BVB, während Unity Media das Trainingscamp finanziell gesponsort hat.

BVB Trainer Michal Ziolo ist begeistert von der Arbeit mit den multikulturellen Spielern aus der Nordstadt. „Die Kids haben es richtig drauf. Sind ganz bei der Sache. Man merkt, dass sie besser werden wollen.“

Fragt man die jungen Kicker, freuen die sich am meisten auf das Abschlussturnier. Und das, trotz zweier Trainingseinheiten bei hohen Temperaturen am selben Tag. Dort sollen die Spieler noch eine Urkunde und eine Medaille bekommen. Im Projekt erfahren die Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Lebenslage und ihrer kulturellen Herkunft Anerkennung.

Großes ehrenamtliches Engagement für die Spieler von „BuntkicktGut“

Auch für Frank Ibel war es eine sehr ereignisreiche Woche. Bei so einem Trainingscamp gibt es immer viel zu organisieren. „Manchmal holen wir sogar Spieler von zuhause ab, wenn die Eltern keine Zeit haben.“

Doch der Jugendleiter von Ay Yildiz, „würde sich freuen, wenn das Trainingscamp auch im nächsten Jahr wieder auf der Sportanlage in Derne stattfände“.

BuntKicktGut ist ein europaweit einzigartiges Modell interkultureller Verständigung, Wertevermittlung und Prävention. Die Liga hieß früher „Nordstadt-Liga“ und ist ein Kooperationsprojekt von Jugendamt, AWO-Streetwork, dem Konsortium 3 x 4 PLUS und dem Dietrich-Keuning-Haus. Sie greift mit Fußball eine der aufregendsten Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Jugendliche auf und macht sie zu einem organisierten und permanenten Angebot.

 

Mehr auf Nordstadtblogger:

BuntKicktGut feiert doppelte Eröffnung in der Nordstadt: Den Start der 18. Spielzeit und für die neue Streetkickanlage

FOTOSTRECKE „BuntKicktGut Dortmund“: Junge Straßenkicker beenden die Saison in der Nordstadt

Abschluss der Herbstsaison von „BuntKicktGut“. Über 250 minderjährige Flüchtlinge sind in der Nordstadtliga integriert

Fotostrecke: Neven Subotic beendet die 15. Spielzeit der Straßenfußball-Liga „BuntKicktGut“ Dortmund

Weitere Informationen unter:

www.buntkicktgut-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen