Nordstadtblogger

„Gesicht zeigen“-Ausstellung gegen Kindesmisshandlung: Prominente zeigen in Dortmund ihre Porträts

Fußballprofi Roman Weidenfeller zeigt Gesicht gegen Kindesmisshandlung. Die Ausstellung mit Porträts weiterer Prominenter läuft im Stilwerk. Foto: Carsten Sander

Fußballprofi Roman Weidenfeller zeigt im Stilwerk Gesicht gegen Kindesmisshandlung. Die Ausstellung mit Porträts Prominenter. Foto: Carsten Sander

In fast 1.000 Fällen musste das Jugendamt in Dortmund 2015 wegen des Verdachts auf Kindswohlgefährdung tätig werden. Wie sich herausstellte, bestand bei knapp einem Drittel der Kinder eine latente bis akute Gefahr.

„Deutschland zeigt Gesicht“

Doch nicht alle jungen Opfer kommen in der amtlichen Statistik vor. In der Realität sind weit mehr Kinder von seelischer oder körperlicher Misshandlung betroffen.

Auf sie möchten der Deutsche Kinderverein und die Barmer GEK mit der Ausstellung „Deutschland zeigt Gesicht gegen Kindesmisshandlung“ aufmerksam machen.

Dazu wurden unter anderem Weltmeister und BVB-Torwart Roman Weidenfeller eindrucksvoll inszeniert.

Autorin Lilly Lindner liest

Zur offiziellen Eröffnungsfeier wird Bestseller-Autorin Lilly Lindner eine kurze Lesung machen. Sie findet am Donnerstag, 1. September 2016, um 18 Uhr statt (Einlass ca. 30 Minuten vorher).

Die Ausstellung findet im Stilwerk, Rosemeyerstraße 14, in der Innenstadt von Dortmund statt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen