Nordstadtblogger

Fotoimpressionen aus dem Hafen Dortmund

Impressionen aus dem Hafen Dortmund

Impressionen aus dem Hafen Dortmund. Das ehemalige Solendo an der Speicherstraße.

Unter der Woche gibt der Dortmunder Dialog klares Bekenntnis zum Hafen als Industriestandort.

„Wir brauchen Industrie und damit hat die Sicherung industrieller Standorte hohe Priorität“, so Oberbürgermeister Ulrich Sierau. 5000 Menschen sind dort in 160 Firmen beschäftigt.

Die Speicherstraße in der Nordstadt soll als Dienstleistungsstandort Übergang zwischen Hafen und Innenstadt werden. Den ehemaligen Güterbahnhof an der Westfaliastraße wünscht man sich als Erweiterungsfläche. Die Pläne zur Ausweitung der Gastronomie spielen keine Rolle mehr.

Die Nordstadtblogger werfen ein Blick auf das fotografisch reizvolle Areal.

Ganz klassisch, in Schwarz-Weiß und mit Brennweite 35 mm.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen