Nordstadtblogger

Familienunternehmen Atlas baut eine 4000 Quadratmeter große Erweiterung im Hauptquartier in Dortmund-Wickede

4000 Quadratmeter groß wird der Erweiterungsbau des Logistikzentrums von Atlas in Dortmund-Wickede.

Von Gerd Wüsthoff

Der Dortmunder Sicherheitsschuhhersteller Atlas erweitert seine Produktions- und Lagerkapazitäten am Hauptsitz in Dortmund-Wickede. Dafür fand jüngst der obligatorische erste Spatenstich für den 4000 Quadratmeter großen Erweiterungsbau des Logistikzentrums statt. Atlas trägt mit dieser Entscheidung der national und international weiter wachsenden Nachfrage nach hochwertigen und innovativen Sicherheitsschuhen Rechnung. Diese Investition von Atlas ist Teil der gewaltigen Investitionssummen von Dortmunder Unternehmen in die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Dortmund.

Ein Dortmunder Familienunternehmen ist Europas führender Sicherheitsschuhhersteller

Das moderne Logistikzentrum wird zur Lagerung von Schuhoberteilen, so genannten Schäften, verwendet, welche täglich aus der eigenen Fertigungsstätte in Brasilien eintreffen. Etwa 1200 Mitarbeiter beschäftigt Atlas in dem leider mit Korruptions- und Inflationsproblemen behafteten Schwellenland, was für Atlas aber kein Problem darstellt. Am Standort Dortmund werden dann, von den etwa 200 Mitarbeitern, ultra-leichte und besonders dämpfende, orthopädisch optimierte Sohlen an dem Schuhoberteil angebracht. An den verschiedenen Standorten von Atlas sind etwa 250 Personen in der Verwaltung des Familienunternehmens beschäftigt.

Mit einer Jahresproduktionsmenge von 2,4 Millionen Paar ist Atlas der europaweit führende Hersteller von hochwertigen Sicherheitsschuhen. In der über 80 m langen Lagerhalle sollen Mitte des Jahres weitere 400.000 Paar Schäfte auf mehr als 2.000 Paletten-Stellplätzen Platz finden. Die Kunden von Atlas sind im produzierenden Gewerbe, in der Metallverarbeitung, Werften, Automobil- und Elektroindustrie, im Logistik und Lagerbereich, auf Schiffen in der Offshore-Industrie und die DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) zu finden.

Familienunternehmen sucht weitere Verstärkung für sein Team im Bereich Produktion und Logistik

„Mit dem Erweiterungsbau wollen wir unsere Produktionskapazitäten deutlich erhöhen. Die Individualisierung von Sicherheitsschuhen durch unterschiedliche Sohlenformen und verschiedenen Sohlenrezepturen wird immer bedeutender. Ein wichtiger Schritt ist hierfür, dass wir permanent die richtigen Schuhoberteile bevorraten, damit diese dann flexibel und schnell in unsere Endfertigung und letztlich ins Lager des Fachhandels gelangen können“, so Hendrik Schabsky, Managing Partner von Atlas.

Das Familienunternehmen sucht übrigens weitere Verstärkung für sein Team im Bereich Produktion und Logistik. Nähere Information finden Sie auf der Webseite www.Atlasschuhe.de

Mehr zum Thema auf Nordstadtblogger.de:

Eine bunte Tafelbühne für eine Benefiz-Gala zu Gunsten der Dortmunder Tafel in der Atlas-Schuhfabrik in Wickede

Die Tafel in Dortmund bekommt logistische Unterstützung: Die Spedition Bloedorn und die Atlas-Schuhfabrik helfen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen