Nordstadtblogger

Dortmunder Jahreszeiten immer im Blick – Gartenkalender 2020 mit faszinierenden Motiven und nützlichen Infos

Der Kalender hat 2019 die lange Tradition eines Jahrbuchs zum Thema Dortmunder Gartenkultur abgelöst. Vertreter*innen der Stadt, von Vereinen und Institutionen stellten nun die neue Ausgabe vor. Foto: Torsten Tullius

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund, der Bereich Stadtgrün, hat den neuen Gartenkalender 2020 vorgestellt. Neben vielen beeindruckenden Foto-Aufnahmen, die meisten davon mit Dortmund-Bezug, enthält dieser Kalender auch wieder eine Vielzahl von interessanten Terminen von Dortmunder Garten-Vereinen und Umwelt-Verbänden. Auch die Kontaktadressen vieler „grüner“ Vereine sind am Ende des Kalenders aufgeführt.

Ämterübergreifendes Teamwork für mehr Grün und Vielfalt in Dortmund

Das Titelmotiv stammt von Jürgen Paasch.

Zur Vorstellung des neuen Gartenkalenders waren rund 35 Vertreter*innen von Vereinen und Institutionen gekommen, die im „Forum Dortmunder Gartenkultur“ organisiert sind. Sylvia Uehlendahl nutzte die Gelegenheit ihnen die Leitung des neuen Grünflächenamtes vorzustellen, das dieTradition eines jährlichen Gartenkalenders vom Tiefbauamt erbt und fortsetzen möchte.

___STEADY_PAYWALL___

Heiko Just, der die stellvertretende Leitung übernehmen wird, stellt heraus, dass der Kalender die Vielfalt der Dortmunder Garten- und Grün-Kultur sehr gut widerspiegelt: „Der Kalender zeigt auch, dass das Engagement der Vereine und Institutionen sich nicht nur auf den Sommer bezieht, sondern auf das ganze Jahr – in jedem Monat gibt es tolle Veranstaltungen, die alle zum Ziel haben, Dortmund ein wenig grüner zu machen.“

Sylvia Uehlendahl blickt zurück auf die Zeit, in der der schwarze Bereich (Straße) und der grüne Bereich (Stadtgrün) eng zusammen im Tiefbauamt gearbeitet haben: „In dieser Zeit haben wir viel voneinander und viel übereinander gelernt. Das hat unseren Sinn für mehr Grün im Straßenraum geschärft.“ Ulrich Finger, von Januar 2020 an Leiter des Grünflächenamtes, ergänzt: „Diese Zusammenarbeit wie aus einer Hand wollen wir in der bewährten Art und Weise weiterführen.“

Dank an Ehrenamtliche für ihren Einsatz in der Grün- und Gartenkultur

„Der Kalender zeigt, wie viel zum Thema Grün und Gartenkultur von zahlreichen Ehrenamtlichen geleistet wird in Dortmund. Sie sind wertvolle Partner und ich danke ihnen für die gute Zusammenarbeit“, so die Leiterin des Dortmunder Tiefbauamtes, Sylvia Uehlendahl.

Ausgewählt zur Repräsentanz der zwölf Monate wurden Fotos mit Bezug zur jeweiligen Jahreszeit. So leuchten im März im Stadtgarten vor der U-Bahn-Haltestelle die Narzissen mit ihrem kräftigen Gelb mit dem Himmelsblau um die Wette.

Im Juli recken die Seerosen vor den Gewächshäusern des Botanischen Gartens ihre Blüten aus dem Wasser. Im September leuchtet der „Indian Summer“ im Rombergpark – ein besonderes Farbenspiel am Teich des Parks. Als Fotograf*innen sind mit Monatsbildern u.a. vertreten: Roland Gorecki, Gaye Suse Kromer, Stefanie Kleemann, Jürgen Paasch. Die kreative grafische Gestaltung hat erneut die Dortmund-Agentur realisiert.

5.000 Exemplare des Kalenders sind ab sofort kostenlos erhältlich

Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder der Sparkasse Dortmund, die mit ihrer finanziellen Unterstützung erneut den Druck möglich gemacht hat. „Wir beteiligen uns sehr gerne, wenn es darum geht die Vielfalt der Gartenkultur in Dortmund und den großen Anteil des Grüns in dieser Stadt heraus zu stellen, denn genau das ist es, was ein gutes Stück Lebensqualität in dieser Stadt ausmacht“, sagt Frank Mertin von der Sparkasse Dortmund.

Der Wandkalender erscheint in einer Auflage von 5.000 Exemplaren und ist ab sofort kostenlos erhältlich – solange der Vorrat reicht. Zu bekommen ist er in den Bezirksverwaltungsstellen, an den Info-Points im Stadthaus,sowie im Tiefbauamt, Bereich Stadtgrün (Untere Brinkstr. 81-83, DO-Körne, 14. Etage).

Unterstütze uns auf Steady

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen