Nordstadtblogger

Die Dortmunder Community gedenkt den schwulen, lesbischen und transidenten Opfern des Terrors in Orlando

49 Tote und 53 Verletzte gab es bei einem Terroranschlag auf queeren Nachtclub in den USA.

Von Mariana Bittermann

Mal stärker, mal sanfter tropfte der Nieselregen auf die Szenerie, die sich auf dem Vorplatz der Reinoldikirche abspielte. Rund 60 Menschen versammelten sich mit Regenbogenflaggen und Kerzen, um den Opfern des Anschlags in Orlando zu gedenken.

49 Tote und 53 Verletzte beim Terroranschlag auf queeren Nachtclub in den USA

Weltweit gab und gibt es Gedenkveranstaltungen – so auch in Dortmund. Fotos: Mariana Bittermann

49 Menschen wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Terroranschlag in Orlando auf den queeren Nachtclub „Pulse“ während einer Latino-Party getötet. 53 weitere Menschen wurden verletzt.

Auf der ganzen Welt fanden seitdem Mahnwachen und Gedenkveranstaltungen statt.

In Dortmund organisierte SLADO e.V., der Dortmunder Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen- und Transidentenvereine und -initiativen eine Mahnwache. Mehrmals verlasen Maik Szczesny und Frank Siekmann von SLADO die Namen der Verstorbenen.

„Unerträglich“, fände es Frank Siekmann auch, dass der US-Amerikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump den Anschlag jetzt ausnutzen würde, um Islamophobie anzustacheln und seine Kampagne voranzubringen.

„Der Anschlag war ein Akt des Terrors, getrieben vom Hass auf Homosexuelle“

SLADO e.V., der Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen- und Transidentenvereine und -initiativen, organisierte die Mahnwache in Dortmund.

„Wir leben hier in Dortmund seit Jahren ungestört mit Migranten zusammen. Das Dortmunder Lesben- und Schwulenzentrum KCR befindet sich zum Beispiel auch mitten in der Nordstadt und da kam es nicht zu Problemen.“

Ob der Anschlag nun eine Verbindung zum IS habe oder nicht, sei für die Mahnwache unwichtig. „Es sind Menschen gestorben, dem wollen wir heute gedenken.“

„Unerträglich“, nannte Frank Siekmann auch die Tatsache, dass Angela Merkel in ihrer Rede zu dem Anschlag weder die Worte „schwul“, „lesbisch“ noch „transident“ erwähnte.

„Der Anschlag war ein Akt des Terrors, getrieben vom Hass auf Homosexuelle und es ist auch wichtig, das so zu sagen.“

 

Im Gedenken an:

Stanley Almodovar III, 23 Jahre alt 

Amanda Alvear, 25 Jahre alt 

Oscar A Aracena-Montero, 26 Jahre alt 

Rodolfo Ayala-Ayala, 33 Jahre alt 

Antonio Davon Brown, 29 Jahre alt 

Darryl Roman Burt II, 29 Jahre alt 

Angel L. Candelario-Padro, 28 Jahre alt 

Juan Chevez-Martinez, 25 Jahre alt 

Luis Daniel Conde, 39 Jahre alt 

Cory James Connell, 21 Jahre alt 

Tevin Eugene Crosby, 25 Jahre alt 

Deonka Deidra Drayton, 32 Jahre alt 

Simon Adrian Carrillo Fernandez, 31 Jahre alt 

Leroy Valentin Fernandez, 25 Jahre alt 

Mercedez Marisol Flores, 26 Jahre alt 

Peter O. Gonzalez-Cruz, 22 Jahre alt 

Juan Ramon Guerrero, 22 Jahre alt 

Paul Terrell Henry, 41 Jahre alt 

Frank Hernandez, 27 Jahre alt 

Miguel Angel Honorato, 30 Jahre alt 

Javier Jorge-Reyes, 40 Jahre alt 

Jason Benjamin Josaphat, 19 Jahre alt 

Eddie Jamoldroy Justice, 30 Jahre alt 

Anthony Luis Laureanodisla, 25 Jahre alt 

Christopher Andrew Leinonen, 32 Jahre alt 

Alejandro Barrios Martinez, 21 Jahre alt 

Brenda Lee Marquez McCool, 49 Jahre alt 

Gilberto Ramon Silva Menendez, 25 Jahre alt 

Kimberly Morris, 37 Jahre alt 

Akyra Monet Murray, 18 Jahre alt alt 

Luis Omar Ocasio-Capo, 20 Jahre alt 

Geraldo A. Ortiz-Jimenez, 25 Jahre alt 

Eric Ivan Ortiz-Rivera, 36 Jahre alt 

Joel Rayon Paniagua, 32 Jahre alt 

Jean Carlos Mendez Perez, 35 Jahre alt 

Enrique L. Rios, Jr., 25 Jahre alt 

Jean C. Nives Rodriguez, 27 Jahre alt 

Xavier Emmanuel Serrano Rosado, 35 Jahre alt 

Christopher Joseph Sanfeliz, 24 Jahre alt 

Yilmary Rodriguez Solivan, 24 Jahre alt 

Edward Sotomayor Jr., 34 Jahre alt 

Shane Evan Tomlinson, 33 Jahre alt 

Martin Benitez Torres, 33 Jahre alt 

Jonathan Antonio Camuy Vega, 24 Jahre alt 

Juan P. Rivera Velazquez, 37 Jahre alt 

Luis S. Vielma, 22 Jahre alt 

Franky Jimmy Dejesus Velazquez, 50 Jahre alt 

Luis Daniel Wilson-Leon, 37 Jahre alt 

Jerald Arthur Wright, 31 Jahre alt 

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Die Dortmunder Community gedenkt den schwulen, lesbischen und transidenten Opfern des Terrors in Orlando

  1. heavy Pete

    Es ist schön dass Slado auch ein Zeichen für Toleranz setzt auch gegenüber der muslimischen community. In den Medien taucht der Verdacht auf dass der Attentäter von Orlando selber homo- oder bisexuell war. Internalisierte Homophobie ist sicher unter muslimischen Homosexuellen sehr verbreitet. Ich habe auch den Verdacht dass die Selbstmordquote bei muslimischen LGBT wesentlich höher ist als unter deutschen Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Es wäre wünschenswert wenn es für diese Gruppe spezielle seelsorgerische Angebote geben würde. Etwa eine Onlineberatung einer muslimischen Theologin oder eines muslimischen Theologen. Der Islam ist wesentlich uneindeutiger was die Verurteilung von Homosexualität angeht als das Christentum. Daher brauchen muslimische LGBT auch spitirituelle Angebote ähnlich wie es Sie etwa für katholische LGBT-Christen auch in Dortmund vom katholischen Forum gibt. Diese Menschen brauchen ein Gefühl der Akzeptanz und der Liebe. Die Doppeldiskrimminierung als queere Menschen und als Muslime und Migranten, teilweise auch in der eigenen Subkultur ist schwer ertragbar. Daher wünsche ich mir auch mehr Respekt und Akzeptanz gegenüber diesen Menschen. So können Selbstmorde z. b. verhindert werden.

  2. Mandy Walczak

    Auch ich Trauere um die Opfer in Orlando.
    Dazu gehören die Toten, die Verletzten und traumatisierten Menschen die einen Schaden erlitten.
    Ebenso die Angehörigen meine tiefe Anteilnahme.
    Gute Besserung an Alle die es bestenfalls noch können.
    Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Schwule, Lesben, Transmenschenund auch Hetrosexuelle Menschen sind.
    Wir sind Alle getroffen worden.
    Mandy W.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen