Nordstadtblogger

Der Zahn der Zeit nagt am Alten Hafenamt Dortmund – Für Sanierungsarbeiten wird die Rückseite abgesperrt 

Das Alte Hafenamt ist eine der wichtigsten Landmarken der Nordstadt.

Das Alte Hafenamt ist seit 120 Jahren eine der wichtigsten Landmarken der Nordstadt. Die Rückseite des Gebäudes wird für Sanierungsarbeiten an der bröckelnden Fassade abgesperrt. Foto: Alex Völkel

Das Alte Hafenamt wird in diesem Sommer stolze 120 Jahre alt. Seit jeher ein markantes Wahrzeichen der Nordstadt, hat ihm nun der Zahn der Zeit etwas zugesetzt. Die Dortmunder Hafen AG hat an der Rückseite des denkmalgeschützten Gebäudes Fassadenschäden festgestellt. Einzelne Stücke des Mauerwerks haben sich gelöst und sind zu Boden gefallen. Um Gefahren für PassantInnen auszuschließen, finden an der Gebäuderückseite aktuell Absperrmaßnahmen und Sicherungsarbeiten statt. 

Bröckelnde Fassade am altehrwürdigen Gebäude wird saniert

Hafenchef Uwe Büscher Foto: Alex Völkel

„In enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Dortmund werden wir nun die Sanierung einleiten“, erläutert Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG. Die damit verbundenen Kosten können gegenwärtig noch nicht beziffert werden. 

___STEADY_PAYWALL___

Das Alte Hafenamt wurde 1899 von Kaiser Wilhelm II eingeweiht und 1986 unter Denkmalschutz gestellt. Es ist im Eigentum der Dortmunder Hafen AG. Bis 1962 war das Alte Hafenamt Sitz der Hafenverwaltung. 

Heute sind dort Räume von der Wasserschutzpolizei und einer Werbeagentur angemietet. Das sogenannte Kaiserzimmer wird regelmäßig für Trauungen genutzt. Außerdem ist im Alten Hafenamt das Smart City Management Office der Stadt Dortmund untergebracht. 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen: 

Der Dortmunder Hafen ist der größte Kanalhafen Europas und trimodal ausgerichtet. Dies bedeutet, dass der Hafen per Schiff, Bahn und Lkw erreichbar ist. Am 11. August 1899 wurde die Hafenanlage von Kaiser Wilhelm II. eingeweiht, die insbesondere für Zwecke der Montanindustrie erbaut wurde. 

Im Zuge des Strukturwandels hat sich der Dortmunder Hafen zu einem modernen Industriegebiet und Logistikzentrum entwickelt. Im Dortmunder Hafen sind 160 Unternehmen mit rund 5.000 Beschäftigten tätig.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen