Nordstadtblogger

Münster lässt Dortmund neu klingen: Zusammenarbeit von aniYo kore mit Noclu – Sublime Audio veröffentlicht Remix

aniYo kore bei der Extraschicht in Dortmund 2016

Das Duo aniYo kore bei ihrem Auftritt bei der Extraschicht in Dortmund 2016. Foto: Leopold Achilles

Von Leopold Achilles

Nach ihrer im Jahr 2015 veröffentlichten Platte „TALLY STICKS“ kommt am heutigen Freitag ein Remixalbum der Dortmunder Formation AniYo kore heraus –  in Zusammenarbeit mit Noclu aus Münster.

Münsteraner Produzent und DJ Noclu hat  AniYo kore -Album neu interpretiert

The Y Remixes

Cover von „The Y Remixes“ – gestaltet von Boogie.

Dieses Remixalbum basiert auf „Y“ von AniYo kore aus dem Jahre 2013. Die Songs des Albums wurden vom Münsteraner Produzent und DJ Noclu neu interpretiert und feiern am  heutigen Freitag (13. Januar 2017) auf dem Label „Sublime Audio“ unter dem Namen „The Y Remixes“ ihre Veröffentlichung.

Das Album „Y“ selbst ist bereits vier Jahre alt und das dritte Studio Album des Dortmunder Duos. Schon bei der Produktion des Albums, welches auf Schallplatte und CD erschien, war Noclu an der Seite von AniYo kore.

„Er hat das Y-Album geremixed, während wir es produziert haben“ sagen AniYo kore im Interview. Und „Noclu hat […] die fertigen Songs nicht mal gehört“.

Es handelt sich daher mit Sicherheit nicht um klassische Remixe, sondern um ganz eigene Kreationen, zu deren Grundlage die Beats und der Gesang des Duos lagen. Das Album wird, entgegen der Manier von AniYo kore, dieses Mal rein digital erhältlich sein.

Der Produzent selbst ist Teil des Labels „Sublime Audio“, welches er selbst mit gründete und mit dessen Crew ein handgebautes und in Münster etabliertes Soundsystem auf die Beine gestellt wurde.

Eine gute Verbindung von Dortmund und Münster – AniYo kore und Noclu

Noclu

DJ und Produzent Noclu aus Münster. Foto: Label

Noclu hat den Liedern auf „The Y Remixes“ einen melodischen und noch sphärischeren Sound verpasst und die Geschwindigkeit etwas gehoben.

Bass und Dubstep Einschübe bringen, die vom Charakter eher ruhigen Songs des Duos, mit Druck nach vorne. Die Stimme des weiblichen Parts von AniYo kore bleibt dabei erhalten und erinnert immer wieder daran, wer dahinter steckt.

Dortmund und Münster, AniYo kore und Noclu. Eine gute Kombination wie wir finden.

Auf der Soundcloud Seite von Noclu wird interessierten HörerInnen ein Vorgeschmack auf „The Y Remixes“ geboten.

(Falls sich die Vorschau nicht darstellt, bitte die Seite neu laden)

Weitere Infos zu dem Label aus Münster hier und zu aniYo Kore hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen