Nordstadtblogger

Von Luther bis Dada: Im neuem Programm für 2017 der Volkshochschule Dortmund steckt große Vielfalt

Volkshochschule stellt das Programm für das erste Halbjahr 2017 vor. V.l.: Dr. Roderich Grimm, stellv. Direktor der VHS, Bianka Baumhögger, Frank Scheidemann, Programmbereichsleitung Geschichte, Ulrike Rüthing-Vollmer, Programmbereichsleitung Sprachen, Anette Göke, Fachgruppenleitung Dadado und Hans Niehörster, Fachgruppenleitung IT.

Die Volkshochschule Dortmund das Programm für das erste Halbjahr 2017 vorgestellt. Fotos: Klaus Hartmann

Ab sofort können Interessierte die Kurse des ersten Halbjahrs der Volkshochschule (VHS) in Dortmund für 2017 buchen.  Insgesamt 2438 Veranstaltungen gibt es in den ersten sechs Monaten des neuen Jahres. Das aktuelle Programmheft bietet auf 264 Seiten neben den Klassikern aktuelle Trends, z.B. „Sprachen lernen am Kochtopf“, Veranstaltungen rund um das Luther-Jahr oder einen Ausflug in den Dadaismus.

Mehrsprachigkeit, Integration und interkulturelle Kompetenz stehen im Mittelpunkt

Volkshochschule stellt das Programm für das erste Halbjahr 2017 vor. VHS-Gebäude, Löwenhof

Das VHS-Gebäude in der City. Zukunft ungewiss.

Das Stammhaus der VHS an der Hansastraße wird weiterhin auf seine Statik geprüft. Eine Vielzahl der Räume im Haus kann daher für den Unterricht nicht genutzt werden. Für Ersatz ist allerdings gesorgt.

Drei Zahlen, die für sich sprechen: Im Sprachen-Programm der Dortmunder Volkshochschule gibt es in der ersten Jahreshälfte knapp 500 Veranstaltungen in 23 verschiedenen Sprachen – insgesamt 14.217 Unterrichtsstunden.

Welcher Kurs ist der richtige? Um das herauszufinden, bietet die VHS einen „Orientierungstag Sprachen“. Am Donnerstag, 19. Januar 2017, 17.45 bis 21 Uhr kann man sich in der VHS (Hansastr. 2-4) einen Überblick über das Angebot verschaffen und kostenlos ersten Kontakt zu 12 Fremdsprachen aufzunehmen.

Neu sind Deutschkurse für Mediziner und Pflegekräfte. Die Kurse sind geeignet für Teilnehmende, die bereits länger in Deutschland arbeiten und/oder eine gute bis sehr gute Sprachkompetenz in der deutschen Sprache mitbringen und sich auf eine berufliche Tätigkeit als Arzt bzw. Ärztin bzw. als Pflegekraft vorbereiten möchten.

 

Lebendige Geschichte: Auf den Spuren Martin Luthers und des Dadaismus

100 Tage Dada

Dortmund hat eine besondere Verbindung zu Dada. Mitbegründer Huelsenbeck ist hier begraben.

Im Luther-Jahr 2017 bietet die VHS eine Reihe von Veranstaltungen, die nicht nur das Leben und Wirken Martin Luthers thematisieren, sondern darüber hinaus die Geschichte der Kirche Revue passieren lassen.

Die Kunstrichtung Dadaismus entstand 1916. Wie erklärt man den Dadaismus in der heutigen Zeit? Verschiedene Tages-Kreativ-Kurse geben die Möglichkeit, freie Kunst selber auszuprobieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren und erleben den Spaß, sich außerhalb von Regeln auf etwas Neues einzulassen.

Mit IT fit werden für Büro und Arbeitsplatz 

„Fit werden für Büro und Arbeitsplatz“ heißt eine neue Sparte im IT-Kursbereich. Dazu gehört ein Strauß von ca. 30 Kursen, die sich um einen Wieder- oder Neueinstieg in den Beruf drehen. Das Angebot umfasst das gesamte Office-Paket in unterschiedlichen Formaten über Zehn-Fingerschreibkurse bis hin zur Daten- und E-Mail-Verwaltung.

Gedruckt liegt das Programm u.a. aus in Apotheken, Cafés, Sparkassen, Volksbanken, Bäckereien, Bibliotheken, Bezirksverwaltungsstellen und bei der VHS. Online ist es ab sofort unter www.vhs.dortmund.de zu finden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen