Nordstadtblogger

Beschäftigung

Junge Menschen und Langzeitarbeitslose in Arbeit bringen – auch in der Altenpflege sollen Stellen geschaffen werden

Junge Menschen und Langzeitarbeitslose in Arbeit bringen – auch in der Altenpflege sollen Stellen geschaffen werden

Junge Menschen in eine Ausbildung und Langzeitarbeitslose wieder zur Arbeit bringen – wie das am besten umgesetzt werden kann, haben VertreterInnen des Ausschusses „Arbeit“ der Freien Wohlfahrtspflege NRW mit Staatssekretär Edmund Heller vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des…

Heute ist Internationaler Frauentag: So ist die berufliche Situation von Frauen auf dem Arbeitsmarkt in Dortmund

Heute ist Internationaler Frauentag: So ist die berufliche Situation von Frauen auf dem Arbeitsmarkt in Dortmund

Immer mehr Frauen gehen in Dortmund einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach und auch die Arbeitslosigkeit sinkt. Während Frauen in Dortmund vor allem in kaufmännischen, sozialen und medizinischen Berufen beschäftigt sind, steigt der Anteil der Frauen in technischen Berufen nur langsam an.…

Höchststand bei sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung: In Dortmund wächst sie stärker als in NRW und im Bund

Höchststand bei sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung: In Dortmund wächst sie stärker als in NRW und im Bund

Erneuter Höchststand bei sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. Zum Stichtag 30. Juni 2015 waren in Dortmund 218.146 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ergibt sich ein Plus von 2,6 Prozent oder 5.524 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen. Die Beschäftigung in NRW steigt um 1,9 Prozent…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen