Nordstadtblogger

Neuer Bildband lädt ein zu einer Zeitreise durch Dortmund

Neuerscheinung: Thomas Schilp/Andrea Zupancic - "Dortmund so wie es war"

Neuerscheinung: Thomas Schilp/Andrea Zupancic – „Dortmund so wie es war“

Zu einer Zeitreise durch das historische Dortmund lädt ab sofort der neue Bildband „Dortmund so wie es war“ ein.

Momentaufnahmen aus 100 Jahren
Der Fotoband zeigt Momentaufnahmen aus mehr als einhundert Jahren Stadtgeschichte, die die Entwicklung Dortmunds von einer prosperierenden Industriestadt im Kaiserreich hin zur modernen Metropole des 20. Jahrhunderts eindrucksvoll dokumentieren.

Viele bekannte Motive
Bekannte Motive wie das alte Dortmunder Rathaus, die Kirchen und der Hafen finden sich darin ebenso wie bislang unveröffentlichte Foto-Schätze aus dem Dortmunder Stadtarchiv. Gegliedert in acht Kapitel, bringen über 300 Fotografien den Leserinnen und Lesern auf 176 Seiten verschiedene Aspekte der Stadtgeschichte nahe, die das Leben der Menschen in unserer Stadt prägten: Kultur, Industrie, Handel und Verkehr werden ebenso berücksichtigt wie städtebauliche Veränderungen und historische Entwicklungen.

Streiks, Krieg und Wirtschaft
Manch ein Gebäude aus Dortmunds mittelalterlicher Glanzzeit als freie Reichs- und Hansestadt wurde vor seinem Abriss noch auf Fotoglasplatten festgehalten. Aber auch die industrielle Blütezeit, die mit der Gründung der Hörder Hermannshütte und dem Ausbau der Kohlezechen ihren Anfang nahm, wird in dem Fotoband ausführlich dargestellt. Politische Ereignisse wie Bergarbeiterstreiks, die französische  Ruhrbesetzung nach dem Ersten Weltkrieg und die Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs werden illustriert und erläutert. Daneben fehlen natürlich auch die schönen Geschichten nicht: Die ersten Meisterfeiern der Dortmunder Borussia oder eine originelle Demonstration für den Minirock im Jahr 1970 wurden von Pressefotografen im Bild festgehalten.

„Dortmund so wie es war“ ist im Düsseldorfer Droste Verlag erschienen (ISBN 978-3-7700-1424-8). Das hochwertige Buch mit Festeinband und Fadenbindung kostet im Buchhandel 24,95 Euro. Die Autoren sind Prof. Dr. Thomas Schilp und Dr. Andrea Zupancic vom Stadtarchiv Dortmund.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen