Nordstadtblogger

Klassische Kirchenmusik in der Nordstadt: Der Markus-Chor in der Lydia-Gemeinde pflegt sie seit mehr als 90 Jahren

Der Markus-Chor unter Leitung von Sabine Neumann.

Der Markus-Chor der Lydia-Gemeinde unter Leitung von Sabine Neumann. Fotos: Susanne Schulte

Von Susanne Schulte

Die Feier war schon geplant, als Pfarrerin Birgit Worms-Nigmann in alten Aufzeichnungen entdeckte, dass man den 90. Geburtstag des Markus-Kirchenchores vergangenes Jahr hätte feiern müssen. Doch der verspätete Jubiläumsgottesdienst  war so schön, dass kein Gast und niemand aus dem Kreis der Sängerinnen und Sänger daran Anstoß nahm.

Stimmgewaltig:  Vor den 20 SängerInnen sind einige mehr als 80 Jahre alt

Der Gast-Chor Canta Strophe unter Leitung von Jürgen Kleinschmidt.

Der Gast-Chor Canta Strophe unter Leitung von Jürgen Kleinschmidt.

Die Musik stand im Mittelpunkt und die genossen alle BesucherInnen genau so wie die Aufführenden.

Ganz still war es, nachdem der letzte Ton von Dietrich Buxtehudes „Nun lasst uns Gott, dem Herren. . .“ verklungen war, bis einer aus dem Gastchor CantaStrophe sich ein Herz nahm und beide Hände zusammen und so den Applaus einleitete, der allen in den Fingern juckte.

Der Markus-Chor, so sagt dessen Leiterin Sabine Neumann, sei ein „typisch alter Kirchenchor, auch von der Literatur her“. Und weil das so ist, versteht er, oder besser: verstehen die SängerInnen ihr Mundwerk. Rund 20 Frauen und Männer singen noch in dem Chor, viele sind mehr als 80 Jahre alt, einige singen seit mehr als 30 Jahren in dem Ensemble.

Sabine Neumann leitet den Chor jetzt auch schon seit zwei Jahrzehnten

Gruppenbild mit allen Sängerinnen des Markus-Chores.

Gruppenbild mit allen Sängerinnen des Markus-Chores.

Nachwuchs zu bekommen, sei schwierig, aber es komme immer wieder vor, so die Kirchenmusikerin Neumann. Aber auch die älteren und alten bleiben jung: „Viele, die müde in den Probe kommen, sind hinterher wieder fit“, stellt sie immer wieder fest.

Sie selbst feierte auch ein rundes Dienstjubiläum: Sabine Neumann leitet den Chor seit 20 Jahren. Im Wechsel mit dem Markus-Chor sangen das Ensemble Canta Strophe unter Leitung von Jürgen Kleinschmidt – ebenfalls in der Markus-Kirche beheimatet –, und die Gemeinde.

Instrumentale Begleitung gab es durch die Violinistinnen Hannah Perret und Heike Winter, die Cellistin Krimhild Sirrenberg, den Organisten Dietmar Korthals und den Pianisten Tobias Schneider.

Neue Luther-Bibel liegt zum Beginn des Reformations-Jubiläumsjahres aus

Birgit Worms-Nigmann mit der neuen Luther-Bibel.

Birgit Worms-Nigmann mit der neuen Luther-Bibel.

Pastorin Birgit Worms-Nigmann stellte an diesem Abend auch die neue Luther-Bibel vor, mit der alle Gemeinden rechtzeitig zum Beginn des Luther-Jahres ausgestattet wurden.

Mit dem Reformationstag beginnen die Festlichkeiten zum Jubiläumsjahr, mit denen an das Jahr 1517 erinnert wird, in dem Martin Luther seine Thesen öffentlich gemacht hat. Auch in der Markus-Kirche blieb es nicht bei dem Gottesdienst.

Anschließend waren alle Gäste eingeladen, bei Kürbis- und Gulaschsuppe sowie Kaltgetränken gemütlich das Wochenende ausklingen zu lassen.

Markus-Chor freut sich über neue Mitglieder – Proben sind dienstags im Gemeindehaus

Wer gerne klassische Kirchenmusik singen möchte, ist eingeladen, jeweils dienstags um 19.30 Uhr zu den Proben ins Markus-Gemeindezentrum an der Gut-Heil-Straße zu kommen.

Noten muss man nicht lesen können, so Chorleiterin Sabine Neumann, „einfach nur Spaß am Singen haben und es einfach ausprobieren“. Einmal im Monat ist der Chor im Gottesdienst mit dabei, einmal im Jahr lädt er zu einer besonderen Veranstaltung ein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen