Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE: Am Sonntag großes Finale mit Tiefgang beim „Musik.Kultur.Picknick 2019“ auf dem Nordmarkt

Auch am vergangenen Sonntag gab es wieder gute Unterhaltung in entspannter Atmosphäre auf dem Nordmarkt, hier beim Auftritt von MUNE. Am kommenden Sonntag findet das letzte Picknick für dieses Jahr statt. Fotos: Leopold Achilles

Kamen die BesucherInnen am vergangenen Sonntag in den Genuss von Indi, Alternative und Rap, so steht am kommenden Sonntag, den 18. August, Rock und Pop auf dem Programm. Los geht’s wie immer ab 14 Uhr und der Eintritt ist kostenlos.

Zwei Acts unterhielten das Publikum am vergangenen Sonntag

Hafenrapper CERM stand am Sonntag auf der Bühne.

Für Indi und Alternative sorgte die Dortmunder Formation MUNE. 2017 mit nur zwei Gitarren und ein paar Drumloops gegründet,  hat sich die Band von Anfang an überlegt, gute Musik zu machen, die eingängig und gleichermaßen vielseitig ist, ohne sich wirklich auf ein enges Genre festlegen zu müssen.

___STEADY_PAYWALL___

Anschließend wurden sie vom Dortmunder Hafenrapper CERM abgelöst. Sein Unterhaltungsrap mit bewusst zweitklassigen Wortspielen und subtilen Forderungen nach Gerechtigkeit, brachte das Publikum wieder an der ein oder anderen Stelle zum Schmunzeln.

 

Abschlussveranstaltung mit Tiefgang am Sonntag, den 18. August

Die Band Bloomsdale. Foto: Bloomsdale

Am letzten Veranstaltungstag heißt das Motto „Nordmarkt jung!“, bei dem die Formation Bloomsdale das Motto bestens trifft. Die vier jungen Nachwuchsmusiker grooven sich tüchtig ein.

Dank ihrer gemeinsamen Liebe zu Pink Floyd’schen Soundspektren spielen sie mit Inbrunst ihre individuellen Einflüssen aus Klassik, Punk, Jazz, Glam und Indie und formen damit einen sensationellen Klangteppich. Bloomsdale tauchen mit ihren Hörern in eine Welt frei von Genre-Barrieren ein und lassen die Zeit des Psychedelic Rock aufleben.

PFEIFFER … ist ein Name mit langer Tradition, denn Pfeiffer ist die mittelalterliche
Bezeichnung für einen Musikanten! Melancholisch, schlicht, oder fordernd und laut begeistert PREIFFER als vielseitiger Musiker sein Publikum mit einer gefühlvollen Stimme. Er spielt auf mit handgemachter, deutscher Pop-Rock-Musik.

Singer-Songwriter George Major. Foto: J.K. Geppert

Zum Abschluss des bunten Musikreigens kommt, als Vertreter der Popschool der Musikschule Dortmund, der britische Singer-Songwriter George Major.

Nachdem er über dreißig Jahre für andere Songwriter unterwegs war hat sich George Major ein Herz genommen und schrieb eigene Ideen und Gedanken nieder. Das Resultat sind Songs zum Nachdenken, Träumen und Schmunzeln.

Kommen Sie sonntags um 14:00 Uhr auf den Nordmarkt, hören Sie Musik, treffen Sie Menschen und lernen Sie die Vielfalt der Nordstadt kennen. Wer kein Picknick mitbringt, kann sich vor Ort mit einem Imbiss versorgen. Alkoholische Getränke sind jedoch nicht erlaubt, da der Platz offiziell als Spielplatz ausgewiesen ist.

Weitere Informationen:

Das Kulturbüro ist Mitveranstalter der Veranstaltungsreihe. Weitere Unterstützung kommt von den Unternehmen DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG, Vivawest Wohnen GmbH, Entsorgung Dortmund GmbH sowie Dr. Hetmeier Immobilien und in diesem Jahr erstmals von der Hausverwaltung Karlshaus GbR.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen