400 Mitglieder setzen sich gegen Verschwendung von Lebensmitteln ein

Foodsharing Dortmund e.V. ist für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominiert

Die Mitglieder von foodsharing Dortmund retten Lebensmittel und informieren über Lebensmittelverschwendung.
Die Mitglieder von foodsharing Dortmund retten Lebensmittel und informieren über Lebensmittelverschwendung. Foto: foodsharing Dortmund e.V.

Der Verein Foodsharing Dortmund e.V. ist im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2021. Die Online-Abstimmung läuft vom 9. September bis zum 20. Oktober 2021.

Nominierung als Preisträger des Wettbewerbs „Engagement anerkennen“

Foodsharing Dortmund wurde als Preisträger des Wettbewerbs „Engagement anerkennen“ 2020 von der FreiwilligenAgentur Dortmund für den diesjährigen Publikumspreis vorgeschlagen. Die über 400 Mitglieder von foodsharing Dortmund setzen sich aktiv gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein, indem sie diese bei Betrieben retten und kostenlos weiterverteilen.

„Der unermüdliche Einsatz unserer Mitglieder erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung“, freut sich Dennis Görlich. Der Vorsitzende des Vereins merkt allerdings an: „Trotz der vielen Helferinnen und Helfer werden auch in Dortmund noch viel zu viele genießbare Lebensmittel einfach weggeworfen.“

Sollte Foodsharing Dortmund den Publikumspreis gewinnen, möchte der Verein deshalb auch eine feste Anlaufstelle einrichten, um große Lebensmittelrettungen besser organisieren zu können. Auch im Bereich der Kinder- und Erwachsenenbildung will sich foodsharing Dortmund künftig breiter aufstellen, um einen wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln zu erreichen.

Für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises kann bis zum 20. Oktober abgestimmt werden unter: deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis

Bundesweit renommierte Auszeichnung – es gibt 403 Vorschläge

foodsharing Dortmund wurde 2020 der Preis „Engagement anerkennen“ verliehen.
foodsharing Dortmund wurde 2020 der Preis „Engagement anerkennen“ im Rathaus verliehen.

Für den Deutschen Engagementpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. In diesem Jahr wurden die bundesweit 403 Nominierten von 141 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen.

Neben dem Votum der Bürgerinnen und Bürger über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis entscheidet eine hochkarätige Fachjury über die Preisträgerinnen und Preisträger in den mit 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“.

Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner aller sechs Preise bei einer Preisverleihung am 2. Dezember in Berlin, die mittels Live-Stream übertragen wird.

Hintergrund: Der Deutsche Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Nominiert werden können alljährlich Preisträgerinnen und Preisträger anderer Engagementpreise in Deutschland.

Der Deutsche Engagementpreis würdigt das freiwillige Engagement von Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Expert:innen und Wissenschaftler:innen. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.

Unterstütze uns auf Steady

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Engagement anerkennen: FreiwilligenAgentur Dortmund vergibt Preis an drei ambitionierte Organisationen 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen