Kinderwagen an Mallinckrodt- und Schleswiger Straße angezündet – Polizei sucht nach Zeug*innen und Hinweisen

Kennen Sie den Mann und können Hinweise zu seiner Identität/seinem Aufenthaltsort geben?
Kennen Sie den Mann und können Hinweise zu seiner Identität/seinem Aufenthaltsort geben?

Nachdem am 22. und am 28. Dezember 2020 jeweils in Mehrfamilienhäusern in der nördlichen Dortmunder Innenstadt Kinderwagen gebrannt haben, sucht die Polizei nun mit Fotos nach dem mutmaßlichen Täter. Der auf den Fotos dargestellte Mann steht im Verdacht, am 22. Dezember in zwei Hausfluren an der Mallinckrodtstraße und am 28. Dezember in einem Hausflur an der Schleswiger Straße dort abgestellte Kinderwagen angezündet zu haben. Bei den Bränden entstand teils erheblicher Sachschaden. Zudem wurden mehrere Bewohner*innen durch die Rauchentwicklung leicht verletzt.

Polizei bittet um Hinweise zur Identität und Aufenthaltsort der Person

Die Polizei fragt nun: Kennen Sie den Mann und können Hinweise zu seiner Identität/seinem Aufenthaltsort geben? Dann melden Sie sich bitte der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7442.

Am Montag (28. Dezember 2020) sind Anwohner*innen gegen 13.20 Uhr durch eine Rauchentwicklung auf den Brand in der Schleswiger Straße (unweit der Mallinckrodtstraße) aufmerksam geworden. Offenbar hatte ein bislang unbekannter Täter einen im Treppenhaus abgestellten Kinderwagen angezündet. 

Der Täter flüchtete anschließend unerkannt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Zudem wurden mehrere Bewohner*innen des Haues durch die Rauchentwicklung leicht verletzt (darunter sieben Kinder).

Bei einem Brand am 22. Dezember wurden 13 Anwohner*innen verletzt

Bereits am 22. Dezember kam es an der Mallinckrodtstraße zu Bränden in zwei Mehrfamilienhäusern. Kurz hintereinander gerieten in den dortigen Hausfluren offenbar insgesamt drei Kinderwagen in Brand. Die Polizei geht von vorsätzlichen Taten aus und sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen meldeten Anwohner*innen der Mallinckrodtstraße gegen 19.15 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Hausflur. Zwei Kinderwagen im Erdgeschoss waren offenbar in Brand geraten. 13 Anwohner erlitten leichte Verletzungen und wurden medizinisch betreut.

Etwa 30 Minuten später und in 300 Meter Entfernung alarmierte ein Zeuge erneut die Polizei. Auch hier stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung sowie einen noch glimmenden Kinderwagen fest. Bewohner*innen konnten den Brand löschen. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte diese in ein Krankenhaus.

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen