Nordstadtblogger

Drei Cityring-Konzerte auf dem Friedensplatz in Dortmund mit bekannten Melodien aus Oper, Musical und Film

Auf dem Friedensplatz finden vom 6. bis 8. September 2019 die Cityring-Konzerte statt. Foto: Leopold Achilles

Von Joachim vom Brocke

„Ich habe immer noch das ,Nessun dorma’ vom letzten Cityring-Konzert in Kopf und Körper“, schwärmte rückblickend OB Ullrich Sierau bei der Vorstellung der vierten Auflage des Konzertreigens, der vom 6. bis 8. September unter freiem Himmel auf dem Friedensplatz zu erleben ist. Sierau ist Schirmherr des Events. Er freute sich vor allem darüber, dass die Konzerte von BesucherInnen aus nah und fern so sehr gut angenommen werden: „Es ist einfach ein Erlebnis“, lobte der OB, „die Gala hat es verdient, dass noch viel mehr Besucher kommen“.

Cityring-Konzertabende in Dortmund sind ein „unheimlich tolles Erlebnis“

Freuen sich auf die Cityring-Konzerte: OB Ullrich Sierau, Jens Ahrens, Anna Sohn, Dirk Schaufelberge, Dirk Rutenhofer, Daria Schmitz, Heribert Germeshaus, Alfred Korn, Frank Schulz, und Mandla Mndebele.

Zugleich seien die Cityring-Konzerte ein Dortmunder Beitrag zum Westfälischen Kultursommer. Denn in der Umgebung gibt es in den (hoffentlich) sonnigen Monaten zahlreiche kulturelle Veranstaltungen; die drei Konzerte in der City seien schon ein „ganz besonderes Highlight“.

___STEADY_PAYWALL___

Auch der designierte Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Dirk Schaufelberger, bezeichnete den Besuch der Abende als ein „unheimlich tolles Erlebnis“. Die Sparkasse ist einer der Hauptsponsoren.

„Als Dortmunder Sparkasse gehören wir bei diesem bürgerlichen Miteinander einfach dazu“, betonte Schaufelberger. Dortmund nur auf Fußball zu beziehen, sei „zu kurz gegriffen“. Für Frank Schulz von der Gesellschaft für City-Marketing ist die Konzertreihe ein toller Abschluss der weiteren Großveranstaltungen wie 100 Jahre AWo und das Microfestival.

Die Operngala wird zum Abend der großen Stimmen in Dortmund

Sopranistin Anna Sohn sang in der Sparkassen-Halle „Quel guardo il cavaliere“ aus Donizettis Oper „Don Pasquale“.

Opernintendant Heribert Germeshausen und Orchestermanager Alfred Korn kündigten an, dass es  bei den Cityring-Konzerten bereits eine kleine Vorschau auf die kommende Spielzeit geben werde. Doch konkret wurden beide nicht: „Lassen Sie sich überraschen“. Auf jeden Fall gibt es an den drei Sommerabenden drei Galakonzerte mit 300 KünstlerInnen auf der Bühne zu erleben.

Eröffnet wird das Open-Air-Format am Freitag, 6. September, diesmal mit der Operngala „Un bel di vedremo – der Abend der großen Stimmen“. Klassikliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Die Solisten der Oper Dortmund, darunter Denis Velev und Mandla Mndebele sowie der Dortmunder Opernchor werden große italienische Meisterwerke der Klassik und berühmte Arien singen.

Hierbei werden sie von den Dortmunder Philharmonikern unter Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz begleitet. Stücke wie die Register-Arie des Leporello aus Mozarts „Don Giovanni“, „Son lo spirito“ aus „Mefistofele“ oder „Notre toast“ aus Bizets „Carmen“ werden präsentiert.

Schönste Musicalhits versprechen Überraschungen – Philharmoniker erwecken bekannte Leinwandhelden

„Auf in den Kampf Torero“ aus der Oper Carmen sang Bariton Mandla Mndebele in der Sparkassenhalle, begleitet von Thomas Hannig. Fotos (3): J.v. Brocke

Am darauffolgenden Abend (Samstag, 7. September) stehen unter Leitung von Dirigent Philipp Armbruster die schönsten Musicalhits auf dem Programm. Das Publikum kann sich unter anderem auf „Draußen“ aus „Der Glöckner von Notre Dame“, „Requiem“ aus „Dear Evan Hansen“ sowie Michael Bublés Interpretation des Hits „Feeling good“ freuen. Patricia Meeden, David Jakobs und Morgen Moody werden mit Sicherheit weitere Überraschungen vorbereitet haben, so wird versprochen.

Leinwandhelden werden am Sonntag (8. September) von den Dortmunder Philharmonikern erweckt. Indiana Jones gehört dazu, Harry Potter oder E.T. – der Außerirdische. Bei der Programmzusammenstellung hat Generalmusikdirektor Gabriel Feltz Blockbuster und Klassiker gleichermaßen berücksichtigt. Das Meisterwerk „Schindlers Liste“ darf ebenso wenig fehlen wie der Thriller „Der weiße Hai“.

Moderiert wird der Abend von Sabin Tambrea, einer der großen Newcomer im Filmgeschäft. Mit der „Ku-damm“-Serie und „Babylon Berlin“ hat sich der Wahl-Berliner in die erste Riege der deutschen Schauspieler katapultiert.

Dirk Rutenhofer ist Erfinder der Cityring-Konzerte

Initiator der Cityring-Konzerte ist Dirk Rutenhofer, Vorstandsvorsitzender vom Cityring. Auf der Suche nach Förderern, so erinnerte sich Rutenhofer, habe er erstmal Kontakt zu Daria Schmitz, der Geschäftsführern von Juwelier Wempe, und zu Jens Ahrens (Marketingleiter vom Motorcenter Heinen) aufgenommen.

„Erst dann habe ich mich getraut und bin zur Sparkasse gegangen“, berichtete Rutenhofer aus den Anfängen. Nach drei erfolgreichen Konzertreihen ist Sponsoring weitgehend zu einem Selbstläufer geworden. Dirk Rutenhofer freut sich über weitere Nachfragen von Unternehmen, die auch gerne mitmachen möchten. „Wir sind stolz, dass wir dabei sind“, freute sich Jens Ahrens und Daria Schmitz ist „nach wie vor begeistert“.

Weitere Informationen:

  • Tickets für die Oper sind ab 29 Euro zu haben, die Eintrittspreise für die Musicalgala beginnen bei 35 Euro. Die Karten für die Filmmusikgala kosten zwischen 15 Euro und 35 Euro.
  • Sie sind zu haben im Büro von dortmund-tourismus an der Kampstraße 80 (gegenüber vom DOC, ehemals West-LB).
  • Empfohlen wird, an jedem Abend schon zwei Stunden vor Beginn zu kommen, um die gemütliche Atmosphäre in den weißen Restaurant- und Getränkezelten zu genießen.
  • An jedem Abend ist auf dem Friedensplatz Platz für 2700 BesucherInnen.
  • Internet: www.cityringkonzerte.de
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen